Seiten

30. April 2014

Neuzugänge - KW# 18/2014

Schönen Abend ihr Lieben,
auch in dieser Woche durften wieder 2 Bücher in mein überfülltes Regal einziehen.
 
 


Das Buch war noch ein verspätetes Ostergeschenk von Lea und ich habe mich echt riesig darüber gefreut. Dankeschön <3 ♥♥♥
 

Die Organisation - Lillys Schweigen von Annika Sylvia Weber
 
Seit sie als jungens Mädchen im Internat der geheimen Organisation zur professionellen Jägerin ausgebildet wurde, gehören Vampire, Werwölfe und Hexen zu Lillys Alltag. Die Straßen Hannovers von finsteren Kreaturen zu befreien, ist ihr Beruf. Doch dann begeht sie während eines Routineauftrags einen fatalen Fehler - sie verschont ein Kind und spielt damit ihren Feinden den alles entscheidenden trumpf in die Hände ...
 
 
Das zweite Buch hab ich bei Leslie gewonnen. Auch hierfür nochmal vielen vielen Danke ♥ ich hab mich riesig gefreut, vor allem auch auf die Leseprobe vin ,,This is not a love story".
 
 
Märchenmond von Krystyna Kuhn
 
Eigentlich hatte Gina nur gelangweilt aus dem Fenster gesehen. Doch als sie dann im Haus gegenüber einen Mord beobachtet, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Denn die Leiche ist kurz darauf auf mysteriöse Weise verschwunden und niemand glaubt ihr. Keine Leiche, kein Mörder, nur eine Zeugin - die einzige Zeugin. Bildet sie sich die Schatten, die ihr folgen, nur ein?
 
Auf das Buch freue ich mich besonders, weil ich gerade ,,Das Tal" von Krystyna Kuhn lese und mir ihre Bücher toll gefallen ♥
 
Habt ihr vielleicht schon eines der Bücher gelesen und könnt mir vielleicht ein Feadback geben, oder vielleicht wollt ihr ja auch noch eines der Bücher lesen.

27. April 2014

Rezension - Bodyfinder - Das Echo der Toten



Titel: Body Finder - Das Echo der Toten
Autor: Kimberly Derting
---
Verlag: Arena Verlag [September 2010]
Seitenanzahl: 350 Seiten
Preis: 14,40€ (DE) *klick*
ISBN: 978-3-8157-9873-9
Reihe: Band 1/4



Inhalt
Seit Violet ein kleines Mädchen ist, nimmt sie die Aura der Toten wahr. Wie magisch wird sie von ihnen angeszogen, spürt ihre pulsierenden Echos unter der Haut vibrieren. Für sie ist diese Gabe jedoch alles andere als ein Geschenk - und nur widerwillig findet sie sich damit ab, dass sie die Einzige ist, die den Serienmörder aufhalten kann, der die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt. Mithilfe ihres besten Freundes Jay macht sie sich auf die Suche. Aber dann passiert etwas, womit Violet nie gerechnet hätte: Sie verliebt sich in Jay. Und merkt dabei gar nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen ist. Bis sie selbst zu seiner Beute wird. 
 

 



Meinung

Das Cover des Buches verrät nichts über die Handlung. Deswegen war ich sehr gespannt, wie die Blume zur Story passt. Doch ich habe vergeblich gewartet, denn diese Blume wird nicht ein einziges Mal erwähnt und ich denke, dass es bestimmt ein passenderes Cover gegeben hätte. Es hat mich auch ein bisschen enttäuscht, dass man direkt am Anfang von der Haupthandlung erfährt, was an sich ja gut ist, aber es geht in dem Buch dann um nichts anderes mehr. Man bekommt gleich zu Anfang eine Kostprobe von Violets Fähigkeiten. Dann befindet man sich plötzlich viele Jahre später in der Zukunft. Ab da spielt sich eigentlich nur ein ganz normaler Alltag eines Mädchens ab. Und während dessen verliebt sie sich in einen Jungen. Es passieren nur immer wieder zwischendurch kleine Zwischenfälle, die etwas mit Violets außergewöhnlicher Gabe zu tun haben. Doch die Story wird nie langweilig. Ganz im Gegenteil. Richtung Ende wird sogar immer mehr Spannung aufgebaut und die handlung bekommt immer mehr Action. Das Ende ist besonders kreativ gestaltet und es macht besonders Spaß es zu lesen, weil es sehr verwirrend ist, aber letztendlich doch nichts ungeklärt bleibt. Die Charaktere passen wirklich gut zur gesamten Handlung, außer der böse, der am Ende der Täter ist. Er ist irgendwie unpassen, vor allem weil es so normal ist, obwohl die Geschichte immer etwas verzwickt ist und der Täter deshalb nicht in dieses Schema passt.
Ansonsten ist auch der Schreibstil sehr gut und man findet sich richtig gut hinein und ich hätte sehr gerne Lust noch ein Buch von der Autorin zu lesen. Von der Reihe gibt es sogar noch drei weitere Bände, aber ich frag mich wie man aus den Infos, die man jetzt schon hat weitere Bände schreiben will, weil man z.B. keine neue Fähigkeit dazu erfinden kann oder etwas dergleichen und man deshalb nur mit den Sachen arbeiten kann, die schon in diesem Band vorkommen. 

 
,,Nicht nur Mörder waren gezeichnet. Auch Jäger."

 
 



Fazit

Ein Buch, dass leider viel zu unbekannt ist, aber vermutlich für weitere Bände ungeeignet ist.


   
5/5






Band 1 - Body Finder - Das Echo der Toten
Band 2 - Body Finder - Ruf der verlorenen Seelen
Band 3 - Body Finder - Desires of the Dead
Band 4 - Body Finder - Dead Silence




 
 

26. April 2014

Neuzugänge - KW# 17/2014

Guten Morgen :)
Irgendwie fällt mir gerade auf, dass ich immer entweder einen oder drei Neuzugänge habe ;) Genauso heute. Aber ich hatte diese Woche ja schon einige Neuzugänge und deshalb gibt es für dieses Buch eben einen extra Post.
 
 
The fault in our stars von John Green
 
Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years ago, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter insxribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hanzel's story is about to be completely rewritten.
 
Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt ist das die englische Ausgabe undich hab euch ja schon tausendmal versichert, dass Englisch nicht zu meinen Stärken gehört, aber ich wollte mich trotzdem mal an das Buch wagen, weil ich schon viel von den wunderschönen Zitaten gehört habe. Außerdem habe ich das Buch bei Sandra gewonnen....danke danke danke :) Ich freu mich sooo <3
 
Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen? Dann könnt ihr ja mal sagen wie es euch gefallen hat, und vielleicht, ob es schwer zu verstehen ist.

25. April 2014

Rezension - Date me if you can



Titel: Date me if you can
Autor: Manfred Theisen
---
Verlag: Sauerländer [2August 012]
Seitenanzahl: 240 Seiten
Preis: 12,99€ (DE) *klick*
ISBN: 978-3-411-81101-4
Reihe: ---



Inhalt
 Kennst du eine,
kriegst du alle!
 
Flirten mit Erfolgsgarantie?
Eine Zauberformel für die Liebe?
Ein Patentrezept fürs Date?
Ein Date-Doc für alle Fälle?
Gibt es alles!
Frag Spliff!
Julian geht ins Netz.
Fragt Spliff.
Und auf einmal ist
nichts mehr wie vorher.

 


Meinung

Das Cover sieht ganz okay aus, obwohl ich immer noch nicht verstanden habe, was das türkisene Etwas im Hintergrund sein soll. Das Cover war aber auch nicht der Grund, warum ich das Buch gelesen habe. Eigentlich weiß ich gar nicht, was der Grund war, denn die Story hört sich echt kitschig an und sowas kann ich überhaupt nicht leiden.
Das Buch geht 6 Tage lang und währendessen wird immer die Perspektive gewechselt. Mal aus der Sicht von Spliff, mal aus der von Julian. Aber man konnte trotzdem immer gut folgen.
Wie zu erwarten verliebt sich Spliff in Julisn und umgekehrt. Darum geht es auch hauptsächlich in dem Buch, aber trotzdem wird die Geschichte nie langweilig. Die ständig gleiche Handlung wird durch lustige Zwischenhandlungen amüsanter gemacht. Spliff zum Beispiel sitzt ständig an ihrem PC und gibt Dating-Tipps, während ihre Mutter im Garten Drogen anbaut. Spliff wird immer wieder in diesen Handlungsabschnitt hineingezogen, sodass es auch ein bisschen Abwechslung gibt. Und Julian ist der klassische Surferboy, der mit seinem Freund eine Wette abschließt, nämlich soll er dessen Ex-Freundin Luise bis zum Ende der Woche ins Bett kriegen. So kommen immer mehr Peronen ins Spiel, die allmählich immer mehr mit der Hauptstory zu tun haben. Die Charaktere sind toll und genau so wie man sie sich vorstellt. Die von sich selbst überzeugte Luise, Spliff der Datedoc ohne Date, ihre lässige Mutter, aber wie soll eine Mutter die Drogen anbaut denn schon sein. Nur Julian passt nicht ganz dazu. Er wird immer als der Surfboy beschrieben, verhält sich aber nie so, wie man es daher erwartet.
Ich finde es leider nur schade, dass die Story so realistisch geschrieben hätter werden können, doch die Geschichte verirrt sich immer mehr und am Ende ist es eher ein Action-Buch mit einer typischen Liebesstory am Ende, als eine Liebesstory mit ein bisschen Action. Auch das Ende ist eher gewöhnungsbedürftig, denn man ist in der Situation von der unwissenden Spliff, was hier aber nicht so gut ist, da es ja einen ständigen Wechsel zwischen den Beiden gibt. Dadurch entsteht Verwirrung, die zwar mit Absicht erzeugt werden sollte, jedoch nicht in solchem Maße.

 
 

Fazit

Gut für zwischendurch und wenn man sich amüsieren will. Zu viel Action darf man nicht erwarten, es kommt nur viel Action für eine Liebesgeschichte vor. Auch das Ende ist toll, weil nur ein Teil vorhersehbar ist und das andere eher plötzlich kommt. Und obwohl ich anfangs skeptisch war wie man aus so einer einfachen Handlung etwas gutes machen kann, war ich am Ende doch überzeugt und die Idee wurde sehr gut umgesetzt. 


   
3,5/5

 




 
 

24. April 2014

Rezension - Das Tal - Der Sturm



Titel: Das Tal - Der Sturm
Autor: Krystyna Kuhn
---
Verlag: Arena Verlag [2010]
Seitenanzahl: 272 Seiten
Preis: 9,99€ (DE) *klick*
ISBN: 978-3-401-06531-1
Reihe: Band 3/8



Inhalt
Die Katastrophe war gestern -
heute regiert das Grauen!
 
Remembrance Day! Ein Tag mit einer besonderen Bedeutung für Chris. Und nichts wünscht er sich sehnlicher, als mit Julia über den Feiertag aus dem Tal zu verschwinden, wie die anderen Studenten auch. Doch als sie endlich aufbrechen wollen, zieht ein Jahrhundertsturm auf. Chris, Julia, Debbie, Rose und Benjamin werden von der Außenwelt abgeschnitten. Aber im verlassenen College geht es nicht mit rechten Dingen zu. Wohin ist der Sicherheitsbeamte Ted verschwunden? Warum verhält sich Debbie so seltsam? Und wer spielt ihnen die DVD mit Bildern in die Hände, die direkt in die Vergangenheit des Tals führen?
Während der Sturm seinen Höhepunkt erreicht, wird Chris klar, dass ein Unbekannter ein perfides Spiel mit ihnen treibt. Die Frage ist nur, wer ist es und auf wen hat er es abgesehen? 











Meinung
Ich glaub zum Cover muss ich nichts mehr sagen. Es ist schlicht, wie bei den anderen Teilen. Dafür ist die Handlung aber umso besser. Das Buch ist ja ein Thriller, aber beim zweiten Band hat die Handlung in diesem Genre etwas abgeschwächt und es war eher eine Abenteuergeschichte. Deshalb hat mich der dritte Band besonders überrascht. Obwohl der Schwerpunkt der Handlung diesemal eher wo anders liegt hat der dritte Band das Genre Thriller diesesmal mehr als verdient. Von Anfang an geschehen rätselhafte Dinge und die Lage im Tal spitzt sich immer mehr zu. Jeder spielt verrückt und man bekommt das gefühl, dass jeder im Tal Todesangst hat. Den 5 Studenten die alleine mit dem Wachmeister völlig von der Außenwelt abgeschnitten sind passieren die unglaublichsten Dinge. Von tötlicher Manipulation bis zum grausamen Mord ist hier alles vertreten. Man bekommt Gefühle, die sich immer nach der jeweiligen Situation im Tal richten. Also ein dunklen Gefühl, dass einen erschaudern lässt und einem Gänsehaut bereitet. Die dauernden Stromausfälle machen dieses Gefühl nicht gerade besser. Am Ende des Buches wird das ungelöste Rätsel aus Band 2 gelüftet und es passiert fast eine rießige Katastrophe. Das Rätsel, das am Anfang noch unwichtig erscheint, doch was zu einer sehr großen Überraschung führt. Aber mehr will ich jetzt noch nicht verraten.
In jedem vorherigen Buch hat man ein Geheimnis aus der Vergangenheit einer Person erfahren. Dieses Mal erfährt man zwar nicht ganz so viel über eine Person wie sonst, dafür bekommt man ein paar Info's über 2 Personen. Ansonsten kommen keine weiteren personen im Buch neu dazu, aber man erlebt so manche Überraschung und frägt sich, wie man sihc nur so in manchen Leuten täuschen konnte.
Auch die Sprache ist hier wieder einfach und das Buch ist so toll geschrieben, dass es noch mehr fesselt als die Bände 1 und 2.
Ach ja eine negative Sache ist mir noch aufgefallen, nämlich dass Kapitel 13 fehlt. Das ist ja eigentlich nicht so schlimm und ich hätte es fast nichtmal bemerkt und wahrscheinlich wird dieser Fehler in der nächsten Auflage behoben ;)


,,Lauf nicht weg, wenn es Probleme gibt."

 





Fazit
Ich kann nur sagen: Spannung, Action, gruseln - Unterhaltung pur. Das Buch war viel zu schnell zu Ende.


   
5/5

 
 







Das Tal - Season 1
Band 1 - Das Spiel

Band 2 - Die Katastrophe
Band 3 - Der Sturm
Band 4 - Die Prophezeiung
Das Tal - Season 2
Band 1 - Der Fluch
Band 2 - Das Erbe
Band 3 - Die Jagd

Band 4 - Die Entscheidung



 
 

22. April 2014

Neuzugänge - KW# 17/2014

Heute war ich wieder Bücher kaufen. (ahhh..mein Ostergeld ist fast weg) Ich hatte einen mega tollen Tag mit Nasti, Livi, Palu und Lea. Das müssen wir unbedingt wieder machen ♥  Ich kann es kaum erwarten diesen Post zu beenden, damit ich sofort mit  den Büchern anfangen kann. Deshalb komm ich gleich zum Punkt. Ich hatte 5 Neuzugänge, aber 2 Bücher gehören jetzt nicht mehr mir alleine, weil es von dieser Reihe sehr viele Bücher gibt und wir in unsrer Familie gasagt haben, dass jedesmal wenn wir ein Buch der Reihe sehen es mitbringen. Irgendwann haben wir den Überblick verloren welche Bücher von wem sind und deshalb gehören sie jetzt allen. Das eine Buch ist Band 10 von der Tagebuch eines Vampirs - Reihe und der 5. Teil der Stefan's Diaries - Reihe. Okay jetzt bin ich schon wieder abgeschweift....

 


Mystic City - Das gefangene Herz von Theo Lawrence (Band 1)
 
Aria liebt Hunter. Aber das darf nicht sein. Denn Arias Vater herrscht über Mystic City - und Hunter ist ein Rebell ...
 
Das Buch wurde mir wärmstens empfohlen und deshalb hab ich sofort zugeschlagen. Allerdings hört sich der Klappentext sehr nach einer Liebesgeschichte an und ich hoffe das die Action darin nicht untergeht. 
 
 
 
 
Lying Game - Mein Herz ist rein von Sara Shepard (Band 3)
 
Nur äußerst knapp hat Emma Paxton zwei Mordanschläge überlebt. Außer ihrem Freund Ethan weiß keiner, dass sie in die Rolle ihrer ermordeten Zwillingsschwester Sutton geschlüpft ist, um deren Mörder zu überführen. Bei ihren Ermittlungen stellt Emma fest, dass Suttons Herz alles andere als rein war: Die Zahl der Verdächtigen, die Sutton umgebracht haben könnten, ist astronomisch. Und ganz oben auf der Verdächtigenliste steht Suttons heimliche Liebe Thayer: gutaussehend, sexy, gefährlich ...
 
Lying Game hat mich vor allem überzeugt, weil es eine Bestseller - Reihe ist, von der gleichen Autorin wie Pretty little liars ( i♥it ) und auch von der Handlung her ziemlich ähnlich.
 
 
 
 
Und zu guter letzt ebenfalls eine sehr beliebte und bekannte Serie:
 
Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung von C.C. Hunter (Band 3)
 
Diese gehimnissvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampire, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp - und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden, was sie ist.
Doch auf der Suche nach ihrer Vergangenheit taucht ein Geist auf, der immer wieder eine mysteriöse Warnung wiederholt:
,,Jemand wird leben ... aber jemand anderes muss sterben"
Sind Kylies Freunde in Gefahr? Kylie muss ihre Lieben beschützen und versuchen, endlich das Geheimnis ihrer Identität zu lösen - die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.
 
Schon das Cover mit dem Kleber ,,beste Serien der Welt" hatte mich voll überzeugt. Und als ich dann den Klappentext gelesen habe hätte ich sofort mit lesen anfangen können, denn es ist pure Fantasy (genau nach meinem Geschmack) und vor allem kommen alle unterschiedlichen Fantasyfiguren zusammen.
 
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und mich beraten :)

21. April 2014

Rezension - Tote Mädchen lügen nicht




Titel: Tote Mädchen lügen nicht
Autor: Jay Asher
---
Verlag: cbt [2007]
Seitenanzahl: 288 Seiten
Preis: 14,95€ (DE) *klick*
ISBN: 978-3-570-16020-6
Reihe: ---




Inhalt
Man kann die Zukunft nicht stoppen,
Man kann die Zeit nicht zurückspulen
- Doch wer auf Play drückt, 
Erfährt die Wahrheit
 
Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf ,,Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
 
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran.
 
Clay ist einer davon ...
 
 
Meinung
Der Klappentext hat mich total eingenommen und ich musste sofort das Buch lesen. Mit dem Cover konnte ich zwar nicht so viel anfangen aber da es auch nicht schrecklich war hab ich das Buch ausgesucht.
Der Anfang hat mich sehr überrascht, weil das wesentliche worum es im Buch meistens erst im laufe des Buches beginnt. Hier war es aber anders. Das Buch beginnt allerdings sofort, nämlich so wie es auf dem Klappentext steht und leider passiert auch nichts anderes als das was dort steht, nämlich dass sich Clay die Kassetten anhört und nebenher unterschiedliche Orte besucht. Anfangs habe ich mir gedacht wie man fast 300 Seiten nur mit 13 Aufnahmen füllen kann, doch es war möglich. Allerdings war wie schon vermutet jedes Kapiel, also jede Kassette sehr lange und eigentlich schon zu lange, sodass es schnell langweilig wurde. Außerdem sollte auf jeder Kassette ein Grund genannt werden, wieso Hannah sich umgebracht hat. Doch das war nicht so. Hannah erzählt jedes Mal eine Geschichte aus ihrer Vergangenheit, doch am Ende sagt sie nicht was genau daran jetzt der Grund war. Man kann es zwar erahnen, doch man kann sich nicht vorstellen, dass Hannah sich deswegen umbringt, denn die meisten Gründe, besonders die ersten sind eigentlich nur Alltagssituationen, die fast jeder von uns schonmal erlebt hat, wie zum Beispiel der erste Kuss. Die Geschichten bleiben so langweilig und werden es sogar noch stärker. Irgendwann, wenn man kurz vor dem abbrechen ist, kommt zum Glück eine etwas interessantere Geschichte, die einen zum weiterlesen motiviert. Allerdings sinkt die Spannung dann wieder fast bis zum Ende. Gegen Ende wird dann allerdings Gas gegeben und es erscheinen die ersten Geschichten, bei denen man Hannah verstehen kann. Das Ende ist richtig super und es ist schade, dass der Rest nicht so ist, weil es sonst ein super Buch wäre. Vor allem die Charaktere sind total passend. Aber auch die Sprache hat mich etwas enttäuscht. Sie ist zwar gut zu verstehen, aber die Schrift in dem Buch ist unterschiedlich, nämlich wenn man die Aufnahmen hört. Immer nach ein paar Sätzen kommen die Gedanken von Clay und irgendwann überliest man die Schrift und bemerkt nicht den ständigen Wechsel zwischen Gedanken und Aufnahmen, was oft sehr verwirrend ist.
 
 
,, Manchmal haben wir Gedanken, die wir selbst nicht verstehen. Gedanken, die nicht aufrichtig sind. Die nicht unsere wahren Gefühle wiedergeben, die uns aber trotzdem beschäftigen, weil sie so interessant sind.“


,, Ich war für dich da, Hannah. Du hättest nur die Hand auszustrecken brauchen, aber du hast dich anders entschieden. Du hattest die Wahl und du hast mich weggestoßen. Ich hätte dir geholfen. Ich wollte dir helfen.“

 
Fazit
Vor allem die Idee hat mir super gefallen und ich finde es schade, dass diese Idee nicht gut umgesetzt werden konnte. 
 
 
 
 
3,5/5

 
 
 
 

Rezension - Frozen Time



Titel: Frozen Time
Autor: Katrin Lankers
---
Verlag: bloomoon [Juli 2013]
Seitenanzahl: 304 Seiten
Preis: 16,99€ (DE) *klick*
ISBN: 9-783760-789613
Reihe: ---





Inhalt

Tessa erwacht. Es ist das Jahr 2100.
Ihre Erinnerung ist verloren.
Nur das Bild eines Jungen hat sich in ihrem Kopf eingebrannt.
 
Als der junge Arzt Miloihr helfen soll, ihre Amnesiezu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts ,,Frozen Time"...
 
 

Meinung
  Am Anfang wollte ich das Buch gar nicht lesen, weil ich das Cover echt scheußlich fande, und auch jetzt wo ich die Story kenne und finde, das es super zur Handlung passt, kann ich mich nicht damit anfreunden. Dank der vielen Empfehlungen hab ich mich entschlossen, das Buch doch zu lesen und ich bin froh, dass ich es getan habe. Was ich schon schnell bemerkt habe und was ich super fande, war, dass man sich selbst so fühl, als ob man Amnesie hat, denn der Klappentext verrät nur so viel, wie Tessa nach ihrem erwachen weiß. Man bekommt keine Informationen was in ihrer Vergangenheit passiert ist und kann deshalb alles sofort miterleben, wenn Tessa sich erinnert. Am Anfang erlebt man, wie Tessa aufwacht und nicht weiß wo oder wer sie ist. Genauso fühlt man sich auch als Leser, denn zu Beginn einer Geschichte weiß man noch nichts über die Personen. Da Tessa sich aber nicht erinnert, bekommt man nur wenige Informationen und man ist immer misstrauisch, weil man nie sicher weiß, ob man das, was man über sie erfährt stimmt. Am Anfang der Handlung findet auch viel in Tessa's Kopf statt, weil sie das woran sie sich erinnert nicht genau zuordnen kann oder weil es zum Teil auch keine Erinnerungen sind, sondern nur Gefühle. Zum Beispiel hat sie sehr oft das Gefühl, dass ihr etwas vertraut vorkommt, oder dass sie jemanden, den sie noch nie gesehen hat hasst obwohl sie ihn scheinbar nicht kennt. Oft passieren auch Dinge die man zu diesem Zeitpunkt noch nicht zuordnen kann, weil auch Tessa es noch nicht kann. Als Tessa dann schlißlich flieht bekommt sie natürlich wie zu erwarten ihre Erinnerung zurück, was zwar sehr plötzlich passiert, aber auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Als sie sich erinnert erfährt man Sachen, von denen man bis zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen konnt, weil sie einfach ,,krank" und unvorstellbar sind. Die Charakter der unterschiedlichen Personen passen immer perfekt zu der Handlung und zusammen mit der Handlung ergeben sie ein komplettes Bild der Geschichte. Auch die Sprache ist super zu verstehen auch wenn teilweise medizinische Fachbegriffe auftauchen, was aber überhaupt nicht schlimm ist, weil sie vor allem zum späteren Verlauf super passen. 



 

Fazit
Eine großartige  Dystopie, die außerdem noch so unglaublich realistisch ist, dass so etwas wirklich passieren könnte. Und es ist, obwohl es eine Dystophie ist nicht zu vergleichen mit Divergent oder Panem. Mit einem anderen Cover wäre das Buch perfekt, weil ich leider glaube, dass sich viele leider von dem Cover abschrecken lassen. Aber lasst euch davon nicht abschrecken: Es lohnt sich!!!


 



5/5

 

20. April 2014

Neuzugänge - KW# 16/2014 + Frohe Ostern ♥♥♥

Schöne Ostern ♥♥♥ ihr Lieben ♥
 
Erstmal muss ich mich bei euch entschuldigen, dass ihr seit ein paar Tagen nichts von mir gehört habt, aber ich hatte leider:/ kein Internet, aber jetzt bin ich wieder da und möchte euch gleich meinen Osterneuzugang vorstellen:
 
 
Die Bestimmung von Veronica Roth
 
Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss, als sie sechzehn wird. Sie weiß: Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde, ihre Feinde.
Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt krin eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in der Welt, in der sie lebt, als hoch gefährlich...
 
Außerdem hab ich noch die komplette Harry-Potter DVD Box bekommen und Catching Fire ebenfalls auf DVD. Und natürlich Geld und ganz viel Schokiii ♥
Vielleicht habt ihr ja Lust zu erzählen, was ihr so bekommen habt ;)

14. April 2014

Rezension - Das Tal - Die Katastophe



Titel: Das Tal - Die Katastrophe
Autor: Krystyna Kuhn
---
Verlag: Arena Verlag [August 2010]
Seitenanzahl: 312 Seiten
Preis: 9,95€ (DE) *klick*
ISBN: 9-783401-064734
Reihe: Band 2/8



 



Inhalt
Es ist geheimnisvoll.
Es ist voller Legenden.
Und es lässt sich nicht
herausfordern. Von niemandem ...
 
 
Katie hat nur ein Ziel. Den Gipfel des Ghosts zu besteigen, jenes legendären Dreitausenders, der das Tal überragt. Unheimliche Mythen ranken sich um den Berg, seit dort in den Siebzigerjahren eine Gruppe von Jugendlichen verschwunden ist. Doch kaum sind Katie, Julia, David und die anderen unterwegs, geraten die Dinge aus dem Ruder. Was führt der mysteriöse Paul Forster im Schilde, der sich in letzter Sekunde der Gruppe angeschlossen hat? Und was hat der verstörende Fund in der alten Berghütte wirklich zu bedeuten? Als dann auch noch das Wetter verrückt spielt, gerät die Gruppe in Lebensgefahr. Jetzt entscheidet sich, wer Freund und wer Feind ist.
 







Meinung
Das Cover hatte den gleichen Eindruck auf mich, wie auch schon beim ersten Band, nur dass ich diesesmal schon davor wusste, dass die Blumenranken nicht sonderlich passend sind. Am Cover hat sich aber außer der Farbe nichts verändert. Diesemal wird die ganze Geschichte nicht aus der Sicht von Julia, sondern von Katie erzählt. Man erfährt mehr, über das in Band 1 am Ende erwähnte Geheimnis von ihr. Auch diesesmal lernt man die Peron, in diesem Fall Katie besser kennen, und auch ihre Vergangenheit und ihre Gefühle. Die Handlung gefällt mir diesesmal noch besser. Man kennt die unterschiedlichen Peronen schon und denkt man kann sie gut einschätzen, doch man wird immer wieder überrascht. Als Katie die Tour auf den Berg plant bekommt sie plötzlich eine Drohnachricht, dass während der Tour jemand sterben wird und es ihre Schuld sein wird. Jedesmal wenn irgendjemand während der Tour verschwindet oder demjenigen etwas passiert, wird man an diese Drohnachricht erinnert und jedesmal denkt man derjenige muss jetzt sterben. Doch die Geduld wird immer weiter auf die Probe gestellt. Natürlich haben auch die beiden neu dazu gekommenen Peronen Ana, die Bergführerin und Paul, von dem niemand weiß woher er kommt, der aber der Sohn von Mr. Forster sein soll, ein Geheimnis, über das man im Lauf der Geschichte immer mehr erfährt. Wie schon im ersten Band wird das Geheimnis um das sich das Buch dreht gelüftet, doch das ganze Tal bleibt immer noch ein Rätsel und der Lösung des großen Geheimnisses ist man nur ein Stück näher gekommen. Wie auch schon im ersten Band gibt es auch eine Liebesstory. Allerdings wird die Liebe zwischen Chris und Julia intensiver und die Eifersucht von David wird zum ertsen Mal richtig deutlich. Auch Benjamin verändert sich und interessiert sich eigentlich nur für seine Kamera und Katie wird viel gespächiger und gefühlvoller, als man es je von ihr gedacht hätte.


,,Heute ist ein guter Tag zum Sterben“
 
 
 
Fazit
Die Katastrophe ist eine sehr ggelungene Fortsetzung und noch viel besser, spannender und fesselnder als der erste Band. Es ist ebenfalls ein Buch voller neuer und alter Geheimnisse, Lügen und Gefahren und man lernt auch mal die Umgebung außerhalb des Tals kennen. Deshalb bekommt das Buch diesemal ohne zu zögern 5 Punkte.
 
 
 
 
 
5/5
 





Das Tal - Season 1
Band 1 - Das Spiel

Band 2 -  Die Katastrophe
Band 3 -  Der Sturm
Band 4 - Die Prophezeiung
Das Tal - Season 2
Band 1 - Der Fluch
Band 2 - Das Erbe
Band 3 - Die Jagd

Band 4 - Die Entscheidung




 






 


13. April 2014

Rezension - Das Tal - Das Spiel



Titel: Das Tal - Das Spiel
Autor: Krystyna Kuhn
---
Verlag: Arena Verlag [2011]
Seitenanzahl: 304 Seiten
Preis: 6,99€ (DE) *klick*
ISBN: 9-783401-064727
Reihe: Band 1/8



 






Inhalt

Es ist dunkel.
Es liegt mitten im Nirgendwo.
Und es birgt ein
schreckliches Geheimnis ...Inhalt
 
 
Eine coole Einweihungsparty im Bootshaus, so feiern die neuen Studenten ihre Ankunft im Grace College. Doch schon bald merken Julia und ihre Freunde, dass in dem abgelegenen Tal mitten in den kanadischen Bergen etwas nicht stimmt. Wozu die vielen Verbotsschilderrund um das College? Und warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden?
Die Lage spitzt sich zu, als Julias Bruder Robert beobachtet, wie ein Mädchen in den Lake Mirror springt und von einem Strudel nach unten gezogen wird. Aber niemand schenkt seinen Worten Glauben - nicht einmal Julia.
Noch ahnt sie nicht, dass sie dunklen Schatten der Vergangenheit, die sie für immer überwunden glaubte, hier im Tal wieder an die Oberfläche drängen.






Meinung
Das Cover war der eigentliche Grund, wieso ich das Buch lesen wollte. Es macht neugierig. Allerdings, da ich jetzt die Handlung kenne finde ich es nicht mehr so passend. Die Raben auf dem Cover vermitteln den düsteren Eindruck, den man auch beim lesen bekommt, allerdings finde ich die grelle Farbe und die Blumenranken eher unpassend. Dadurch wirkt die Schule auf dem Cover noch weniger gruselig, als sie im Buch dargestellt wird.
Diese düstere Stimmung wird aber direkt am Anfang des Buches stark deutlcih gemacht und so bleibt die Stimmung eigentlich auch während des ganzen Buches. Natürlich geschehen immer wieder schreckliche Dinge und man weiß nie wer jetzt der Schuldige ist und wem man vertrauen kann. Man bekommt sofort am Anfang das Gefühl, dass jeder im Tal ein Geheimnis hat und merkt auch später, dass das stimmt. Dadurch wird die Geschichte immer spannender, doch die meisten Geheimnisse bleiben bis zum Ende ungeklärt, aber das finde ich nicht so schlimm, weil es ja noch eine Fortsetzung gibt. Doch dadurch will man automatisch sofort weiterlesen.
Der Schreibstil ist echt gut und bis auf ein paar kleine Verwirrungen, als eines der vielen Geheimnisse aufgeklärt wird ist alles gut zu verstehen. Auch die Charaktere sind toll und jede Person hat sein eigenes Geheimnis, seine eigene Geschichte und seine eigene, meist schlimme Vergnagenheit. Und diese Vergangenheit gilt es herauszufinden. In diesem Band wird vor allem das Geheimnis um Julia und Robert geklärt, allerdings nur für den Leser und nicht für die anderen Personen. Man bekommt aber auch Hinweise auf das Geheimnis von Katie. Außerdem ist das Buch voller Lügen, weil jeder irgendetwas geheimhält und somit automatisch in den Verdacht gerät ein falsches Spiel zu spielen. Man weiß auch oft nicht, ob eine Szene gerade wirklich passiert oder ob es nur ein Traum ist, weil manche Szenen so schrecklich sind, dass man sich wünscht, sie wären nicht echt, doch sie sind es immer. 
 
 
,, Dieser Ort ist böse “





Fazit

Das Buch war ganz anders als ich erwartet habe. Vor allem, wenn man sich den Klappentext durchliest, denkt man sich schon seine eigene Geschichte dazu aus und dann merkt man plötzlich, dass alles ganz anders ist. Aber wenn man Geheimnisse und verworrene Geschichten mag, dann ist das genau das Richtige und auf jeden Fall ist es ein spitzenmäßiger Thriller.

 
 
5/5




 
 
Das Tal - Season 1
Band 1 - Das Spiel

Band 2 - Die Katastrophe
Band 3 - Der Sturm
Band 4 - Die Prophezeiung
Das Tal - Season 2
Band 1 - Der Fluch

Band 2 - Das Erbe
Band 3 - Die Jagd

Band 4 - Die Entscheidung




 

Neuzugänge - KW# 15/2014


Meine Rebuy - Bestellung ist gestern endlich angekommen. Allerdings ist sie dieses Mal wieder nicht sonderlich groß gewesen, da ja bald Ostern <3 ist und ich mir deshalb erstmal keine Bücher kaufen soll. Trotzdem möchte ich euch dieses eine Buch nicht vorenthalten.
 
 
 Zu cool zum sterben von Michael Simmons
 
Evan Macalister ist verdammt cool. Und er ist chronisch Pleite. Um Geld zu verdienen, arbeitet er in der Firma seines vaters. Als ein Mitarbeiter in seinem Büro ermordet wird, wird Evan's Vater verhaftet. Evan wittert die Chance, seinem langweiligen Alltag zu entfliehen: Er will den wahren Mörder finden und gerät dabei in ein Dickicht krimineller Machenschaften. Mit nichts weiter als einer kryptischen E-Mail von einem Mann namens Lubchenkow in der Hand fliegt Evan mit seinen zwei besten Freunden nach Paris - und wird mitten hineingezogen in eine Welt voller Gefahren und internationaler Intrigen ...
 
Das ist der erste Band von zwei. Ich war so froh, als ich das Buch bei Rebuy gefunden habe, weil es überall nicht mehr auf Lager war und auch vermutlich keine weiteren Auflagen erscheinen sollen. Am Anfang hat das Buch sich nicht sehr spannend angehört, besonders wegen dem uninteressanten Klappentext, aber die Handlung ist eigentlich total anders und auf jeden Fall ein gelungenes Buch.

Außerdem hab ich noch 3 weitere Bücher bekommen, welche aber nur geliehen sind. Aber ich werde sie mir trotzdem kaufen, weil mir die Reihe jetzt schon super gut gefällt.

        Das Tal - Das Spiel
                     Das Tal - Die Katastophe
          Das Tal - Der Sturm