Seiten

6. Januar 2015

Rezension - Selection Storys



Titel: Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
---
Verlag: Fischer Verlag [September 2014]
Seitenanzahl: 272 Seiten
Preis: 7,99(DE)  *klick*
ISBN: 978-3733500436
Reihe: Zwischenband 1/2
 


Inhalt 
Hinter den Kulissen von Selection.
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter. Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas erste Liebe Aspen eigentlich das Casting? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen? Für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon uns Aspen wirklich aussieht.




Meinung
Wie ihr wahrscheinlich alle wisst bin ich ein riesiger Selection Fan ♥ und nachdem ich Band 2 gelesen habe und es einfach nicht mehr erwarten kann ist dieser Zwischenband die perfekte Alternative um die Wartezeit zu verkürzen. Genau wie bei allen Bänden der Selectionreihe ist auch bei diesem Zwischenband das Cover wunderschön und das einzigste was ein bisschen Schade ist, ist dass das Buch ein Taschenbuch ist. Aber ansonsten ist es der totale Eye Catcher.
Beim lesen fesselt es einen sofort. Man durchlebt die Geschenisse der beiden ersten Bände noch einmal und aus der Sicht von Maxon und Aspen, was natürlich wahnisnnig spannend ist zu erleben, wie die beiden das Casting erleben. Sonst hat man die beiden nur als die beiden Traumtypen von America kennengelernt und America hat ja nur von ihnen geschwärmt. Nun lernt man die beiden Jungs mal besser kennen indem man alles aus ihrer Sicht erlebt und ihre Gefühle dabei kennt. Allerdings erlebt man die Ereignisse von Band 1 nur aus Maxons Sicht und aus Aspens Sicht dafür die Geschenisse aus Band 2. Das war etwas schade, weil es interessanter gewesen wäre die gleichen Dinge aus zwei unterschiedlichen perspektiven zu betrachten. Dafür lernt man Maxon und Aspen ganz anders kennen. Für mich war Maxon immer der Liebling und ich liebe ihn einfach, Maxon dagegen hab ich gehasst. In diesem Zwischenband lernt man Maxon aber auch von seiner schlechten Seite kennen, weil man hier auch seine Gedanken kennenlernt. Genauso ist es mit Aspen, denn ich deshalb viel lieber gewonnen habe als vorher.
Das Zusatzmaterial hat mir auch sehr gut gefallen. Stammbäume, etc. sind nicht einfach nur aufgelistet, sondern mit Geschichten verbunden, was mir echt richtig gut gefallen hat.
Auch der Schreibstil von Kiera Cass hat mir mal wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr flüssig und man fliegt einfach nur durch die Seiten.

 




Fazit
Interessante Geschichte für Zwischendurch, die die Geschichte aus 2 unterschiedlichen Blickwinkeln zeigt. Die Geschichte ist zwar nicht mehr ganz neu aber trotzdem schön zu lesen und ein paar mehr Hintergrundinformationen zu bekommen.

 
 



4/5








Kommentare:

  1. Huhu:)

    ich habe es vor ein paar Tagen auch gelesen. Es war zwar nix neues aber es ist schon eine Weile her, dass ich die beiden Bände gelesen habe und so habe ich doch noch einiges auffrischen können. Es war mal schön, die Gedanken der beiden zu Verfolgen:)))

    Tolle Rezi :). Bin so auf den dritten Band gespannt :)

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso gings mir auch ;) und ich bin schon so unendlich gespannt auf band 3 <3 ich kanns gar nicht mehr erwarten

      Löschen
  2. Schöne Rezension :-)
    Das Buch will ich eigentlich auch unbedingt noch lesen, vielleicht würde mein Hass gegen Aspen dann mal etwas abflauen... ich kann den irgendwie gar nicht leiden :D Andererseits bin ich auch kein großer Fan von America und gerade deswegen wäre es ja interessant mal aus Jungs Sicht zu lesen...
    Schöner Blog übrigens so by the way ;-)

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. America find ich spitze nur aspen....naja nach dem buch gehts aber davor...

      Löschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥