Seiten

31. Januar 2015

[LESESTATISTIK] Januar/2015

Hey ihr Lieben :)
Wie war den der letzte Monat lesetechnisch bei euch?
Mein Monat war richtig überragend, jedenfalls für mich ;) Ich hatte natürlich Ferien und deswegen sehr viel Zeit zum lesen aber trotzdem ...

gelesene Bücher: 16


4/5 Punkten               5/5 Punkten               4/5 Punkten               4,5/5 Punkten


    
3/5 Punkten            4,5/5 Punkten           4,5/5 Punkten               4/5 Punkten



4/5 Punkten                4/5 Punkten                   3,5/5 Punkten                4/5 Punkten


    
4/5 Punkten                4/5 Punkten                   5/5 Punkten                4/5 Punkten


beendete Bücher: 16
weitergelesene Bücher: -
angefangene Bücher:
gelesene Seiten: 6332
gelesene Seiten Pro Tag: ~204
gekaufte Bücher: 7
abgebrochene Bücher: -
bekommene Bücher:
geliehene Bücher: -
SuB: 51 Bücher


Also wie ihr sehen könnt hab ich diesen Monat eigentlich nur gute Bücher gelesen, aber mein absolutes Highlight war:

 
Wie war euer Monat? Wie viel habt ihr geschafft?
Euch noch einen schönen Samstag♥

 

26. Januar 2015

Rezension - Ich weiß, was du gestern gedacht hast



Titel: Ich weiß, was du gestern gedacht hast
Autor: Sarah Mlynowski
---
Verlag: Heyne fliegt [November 2014]
Seitenanzahl:  352 Seiten
Preis: 8,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453534636  
Reihe: ---
 


Inhalt 
Du has(s)t Geheimnisse? Jetzt nicht mehr!
Eine Impfung hat Nebenwirkungen, ganz klar. Doch was Olivia und einigen ihrer Freunde nach der jährlichen Grippeimmunisierung an der New York City Highschool widerfährt, ist dann doch etwas unerwartet: Plötzlich können sie hören, was die Menschen, mit denen sie täglich zu tun haben, denken. Ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Mitschüler – keiner, der irgendetwas vor ihnen verbergen könnte. Nach dem ersten Schock freuen sie sich zunächst darüber, wie einfach das Leben auf einmal ist: Bei Prüfungen müssen sie nichts anderes tun, als sich neben den Klassenstreber zu setzen und seine klugen Gedanken aufzufangen. Sie können ihre jeweiligen Freunde und Freundinnen abservieren, ehe diese das tun. Und die geheimsten Wünsche und Sorgen der anderen zu kennen verleiht Macht. Doch wollen sie wirklich wissen, dass Tess schon lange in ihren besten Freund Teddy verliebt ist? Dass Mackenzie ihren Freund Cooper betrogen hat und nicht drüber hinwegkommt? Dass die Schulschwester früher als Stripperin arbeitete? Mehr und mehr wünschen sie sich ihre Ahnungslosigkeit zurück.





Meinung
Auf mein allererstes Rezensionsexemplar habe ich mich natürlich riesig gefreut und war schon ganz gespannt darauf, wie es mir gefallen wird.
Ich muss ja zugeben, dass mich das Cover nicht ganz so umgehauen hat, besonders nachdem ich das Buch gelesen habe. An sich ist es ja ganz nett, aber es vermittelt eher den Eindruck von einem typischen Mädchenbuch mit viel ,,Herz-Schmerz'' etc. Und da das Buch davon nur ein klein wenig handelt hätte ich mir durchaus ein besser passenderes Cover gewünscht.
Trotzdem hat mir der Inhalt sehr gut gefallen.
In dem Buch begleiten wir ein Haufen Jugendlicher dabei, wie sie telepathische Fähigkeiten bekommen und lernen mit ihnen umzugehen. Besonders interessant ist hierbei, dass alle Jugendlichen, diese Tatsache zunächsteinmal schrecklich finden und erst im Laufe des Buches das Tolle an diesen außergewöhnlichen Fähigkeiten entdecken. Die Jugendlichen lernen aber nicht nur mit diesen Fähigkeiten umzugehen, sondern auch Freundschaften zu knüpfen.
Die Geschichte wird von allen Telepathen zusammen erzählt. Sie beginnt damit, dass alle nach und nach auf unterschiedlichste Weise ihre neuen Fähigkeiten entdecken. Hier werden ganz besonders ein paar der Telepathen vorgestellt, die man ausschließlich die ganze Zeit über begleiten darf, da die Gruppe der Telepathen die 20 übersteigt. Alle Telepathen sind komplett unterschiedlich und gehen deshalb auch komplett unterschiedlich mit dieser Situation um. Aus diesem Grund haben mir die Charaktere auch so sehr gefallen. man lernt sie zwar nur sehr oberflächlich kennen, aber auf Grund der großen Menge an Telepathen war das sogar gut, weil man sich so auf das Wesentliche konzentrieren konnte. Ganz besonders gefallen hat mir auch ihre Entwicklung. Alle Telephaten sind zusammen in einer Klasse, doch wirklich viel haben sie eigentlich nicht miteinander zu tun. Doch dieses Erlebnis schweißt sie zusammen. Aber nicht nur das, denn da sie alle auch die gedanken der anderen Telepathen hören können wissen sie bald alles übereinander. Was die andern über einen selbst denken, wie die anderen ticken, usw. 
Besonders später als sie ihre Fähigkeiten gezielt einsetzten, wird das ganze ziemlich lustig und unterhaltsam, denn die Gedanken der Menschen sind stellenweise wirklich zum totlachen.
Bis zu diesem Punkt lässt sich die Handlung grob vorraussagen, aber irgenwann hab ich mich wirklich gefragt, was eigenlich die große Pointe in dem Buch sein soll, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, was in dem Buch noch passieren soll, da irgendwie schon alles mögliche geschehen ist. Hier hat mich das Buch aber wirklich überrascht und ist mit einer Wendung gekommen, die ich niemals vermutet hätte und die das Ende nochmal komplett umgedreht hat. Zwar haben sich die Ereignisse kurz vor Ende so überschlagen und es ging so schnell, dass die Handlungsweise der Personen etwas unrealistisch wurde, aber das hat sich dann zum Glück schnell wieder gelegt.
Ein weiterer positiver Punkt war ganz klar auch der Schreibstil der Autorin. Sie führt einen schnell und leicht durch das Buch hindurch, hinterlässt aber trotzdem Eindruck.
Außerdem hat mir nciht nur die Idee von Geschichte gefallen sondern auch die lockere Art, diese Umzusetzen und die vielen Ideen die die Autorin hierbei hatte. 






Fazit
Die Buch ist nicht sehr tiefgründig, aber dafür ein lockeres und leichtes Buch für Zwischedurch. Trotzdem ist es ein Buch das einem nach dem lesen noch eine Weile im Kopf bleibt. Weniger überzeugt hat mich das Cover, aber vor allem durch seine lustige Art konnte das Buch bei mir punkten. Außerdem positiv war der außergewöhnliche Schreibstil und die Charaktere, die trotz ihrer großen Anzahl genau richtig ausgearbeitet waren.
  

4/5

Vielen Danke an Heyne fliegt für dieses Rezensionsexemplar ♥

25. Januar 2015

[Neuzugänge] Januar/2015

Guten Morgen ihr Lieben ♥♥♥
bei mir gab es dieses Jahr schon echt tolle Neuzugänge :) Was zwar schlecht für meinen SuB ist aber am Anfang des Jahres kann man sich schonmal die ein oder andere Bestellung gönnen ♥ :D

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica Roth (Bd.2)

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...



Ich weiß, was du gestern gedacht hast von Sarah Mlynowski

Eine Impfung hat Nebenwirkungen, ganz klar. Doch was Olivia und einigen ihrer Freunde nach der jährlichen Grippeimmunisierung an der New York City Highschool widerfährt, ist dann doch etwas unerwartet: Plötzlich können sie hören, was die Menschen, mit denen sie täglich zu tun haben, denken. Ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Mitschüler – keiner, der irgendetwas vor ihnen verbergen könnte. Nach dem ersten Schock freuen sie sich zunächst darüber, wie einfach das Leben auf einmal ist: Bei Prüfungen müssen sie nichts anderes tun, als sich neben den Klassenstreber zu setzen und seine klugen Gedanken aufzufangen. Sie können ihre jeweiligen Freunde und Freundinnen abservieren, ehe diese das tun. Und die geheimsten Wünsche und Sorgen der anderen zu kennen verleiht Macht. Doch wollen sie wirklich wissen, dass Tess schon lange in ihren besten Freund Teddy verliebt ist? Dass Mackenzie ihren Freund Cooper betrogen hat und nicht drüber hinwegkommt? Dass die Schulschwester früher als Stripperin arbeitete? Mehr und mehr wünschen sie sich ihre Ahnungslosigkeit zurück.




Mein Sommer nebenan von Huntley Fitzpatrick

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeitlang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft , muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen …



Pandemonium von Lauren Oliver (Bd.2)

Die angepasste Lena von früher gibt es nicht mehr. Das Mädchen, das glaubte, was man ihm sagte, und sich gegen die Liebe heilen lassen wollte. Dieses alte Ich hat Lena zurückgelassen auf der anderen Seite des Zauns, über den sie mit Alex geflohen ist. Hier, in der Wildnis, schließt sie sich dem Widerstand an. Ein Auftrag führt sie erneut in die Stadt. Und tief in ihrem Innern gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass Alex doch noch am Leben ist. Sie muss ihn finden. Denn in ihrem Herzen lodert immer noch die Liebe.



Liberty 9 von Rainer M. Schröder (Bd.1)

Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher.



Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe von Kami Garcia & Margaret Stohl (Bd.3)

Seit Lena sich an ihrem siebzehnten Mond selbst berufen und entschieden hat, Licht und Dunkel zugleich zu sein, ist die Ordnung der Welt aus den Fugen geraten. Eine nie gekannte Hitzewelle drückt Gatlin nieder, gewaltige Stürme ziehen übers Land, und alles, was unveränderlich schien, erscheint nun im Umbruch begriffen. Dennoch ist Ethan glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe wächst von Tag zu Tag. Doch in sich spürt er Veränderungen, die ihn beunruhigen: In seinen Träumen wird er verfolgt – von einem geheimnisvollen Wesen, dessen Natur weder er noch seine Caster-Freunde kennen. Ethan begreift: Diesmal ist er es, von dessen Handeln das Geschick der Welt abhängt ...



Das Tal - Das Spiel von Krystyna Kuhn (Bd.1)

Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind. Eine hippe Einweihungsparty im Bootshaus: So feiern die Freshmen ihre Ankunft im Grace College. Doch dann beobachtet der stille Robert das Unfassbare: Ein Mädchen läuft in tiefer Nacht in den See. Sie wird von einem merkwürdigen Strudel erfasst und ertrinkt. Robert versucht zu helfen - doch er hat keine Chance. Am nächsten Morgen glaubt ihm niemand seine Geschichte, obwohl tatsächlich ein Mädchen spurlos verschwunden ist. Aber Angela kann nicht in den See gelaufen sein. Denn Angela sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl.



Das Tal - Die Jagd von Krystyna Kuhn (Bd.7)

Das Tal liegt düster zwischen den Berghängen der Rocky Mountains. Benund die anderen Studenten am Grace College, die seit zwei Jahren merkwürdigen und unerklärlichen Ereignissen ausgesetzt sind, scheinen am Ende ihrerKräfte. Wer spielt dieses geheimnisvolle und tödliche Spiel mit ihnen? Undwas haben ihre Eltern und Großeltern mit der Vergangenheit des Tals zu tun? Während sich überall auf der Welt die Katastrophen häufen, stoßen die acht Studenten endlich auf das Geheimnis. Nun müssen sie ihr ureigenes Erbe antreten. Doch sie kämpfen gegen die Zeit.



Das Tal hab ich schon komplett gelesen hätte sie aber gern im Regal, deswegen versuche ich grade die Bücher zu sammeln.
Habt ihr schon eins von den Büchern gelesen? Mit welchem soll ich eurer meinung nach anfrangen?

24. Januar 2015

Rezension - Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe


Titel: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe
Autor: Kami Garcia & Margaret Stohl
---
Verlag: cbj [August 2010
Seitenanzahl: 492 Seiten
Preis: 18,95€ (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453529090
Reihe: Band 1/4
 



Inhalt 
Schon bevor Ethan sie zum ersten Mal gesehen hat, hat sie ihn in seinen Träumen verfolgt: Lena, die Neue an Ethans Schule. Lena, das Mädchen mit dem schwarzen Haar und den grünen Augen. Lena, die in Ravenwood wohnt, der verrufenen alten Plantage, von der sich alle in Gatlin fernhalten – alle außer Ethan. Lena, in die Ethan sich unsterblich verliebt. Doch Lena umgibt ein Fluch, den sie mit aller Kraft geheim zu halten versucht: Sie ist eine Caster, sie entstammt einer Familie von Hexen, und an ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden. Dann wird sich entscheiden, ob Lena eine helle oder eine dunkle Hexe wird …

Ethan aber weiß: Auch ihm bleibt keine Wahl – ihm ist vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er bei ihr bleiben können, gleich, welcher Seite sie künftig angehört?







Meinung
Ich hab ja den großen Fehler gemacht, dass ich den Film vorher gesehen habe. Und denn fand ich leider extrem schlecht. Also hatte ich überhaupt keine Lust das Buch zu lesen. Aber irgendwann konnte ich mich doch durchringen und ich hab sehr schnell festgestellt, dass der Film null mit dem Buch zu tun hat. In dem Film wird so ziemlich alles weggelassen, was wichtig ist. Aber ich will ja nicht über den Film sprechen, sondern über das Buch. Und wie man vielleicht merkt bin ich erstaunlich positiv überrascht.
Zum einen ist das Cover sehr schön und die grünen Augen stechen richtig heraus. Außerdem passt es wunderbar zum Buch, genauso wie der Titel und im Regal sieht das Buch einfach toll aus, neben den anderen Bänden. 
Außerdem hat mir der Schreibstil wunderbar gefallen und obwohl das Buch echt dick ist, liest man es extrem schnell. Und es ist wirklich sehr spannend. Die Idee des Buches ist echt toll und auch neu, aber die Umsetzung ist wirklich besser als ich es mir jemals vorgestellt habe. In das Geschehen kommen immer neue Dinge und obwohl ich den Film gesehen habe war nach ca. 1/3 des Buches alles neu.
Auch die Charaktere haben mir echt gut gefallen. Lena hat mir sehr gut gefallen und ihre Handlungen konnte ich eigentlich immer nachvollziehen. Anfang ist Lena noch sehr mysteriös und vielleicht auch etwas gruselig, aber man lernt sie zusammen mit Ethan ganz anders kennen. Auch Ethan hat mir gut gefallen. Er ist immer für Lena da udn einfach total lieb. Allerdings ist er Basketballspieler und das hat irgendwie nicht zu seinem Wesen gepasst. Auch die Personen, die zum Alltag der beiden gehören haben mir gefallen, auch wenn sie alle estwas mysteriös und geheimnissvoll sind und man niemanden so ganz durchschaut und weiß wem man trauen kann.





Fazit
Der erste Band der Reihe hat mir echt gut gefallen und verglichen mit dem Film ist das Buch einfach nur prima und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
 
 
  

4,5/5


The Caster Chronicles
 
Band 1 - Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe
Band 2 - Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe
Band 3 - Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe
Band 4 - Nineteen Moons - Eine ewige Liebe
 
.
Der Film
 
 

13. Januar 2015

[REZENSIONSGEWUSEL] 1/2015


Hey ihr Lieben ♥ heute gibt es ein neues Format auf meinem Blog.
Es nennt sich ,,Rezensionsgewusel''.

Hier werden pro Beitrag 3-5 Kurzrezensionen auf einmal kommen.
In diesen Posts werden hauptsächlich Bücher auftauchen die ich für Challenges rezensieren muss, bei denen ich aber nicht weiß was ich dazu sagen soll.
 
 
 
The Fault in our Stars von John Green
Cover: Das Cover ist sehr schön und passt auch zum Inhalt.
Titel: Der Titel ist ebenfalls sehr passend und regt zum nachdenken an.
Klappentext: Der Klappentext sagt wovon das Buch handelt, verrät aber nicht zu viel.
Idee: Die Idee ist nicht mehr sehr neu.
Umsetzung: Die Umsetzung war dafür klasse. Inhaltlich weicht das Buch von allen anderen Büchern aus dem gleichen Genre ab. Viele kleine Ideen haben mir außerdem auch sehr gut gefalllen
Charaktere: Die Charaktere waren an sich echt klasse, aber manchmal konnte ich ihre Denkweise nicht nachvollziehen.
Schreibstil: Das Buch hat einen außergewöhnlichen Schreibstil, von dem man nicht genug bekommen kann.
Suchtfaktor: Am Anfang eher weniger, hat aber zugenommen.
Entwicklung im Buch: Das Buch war vor allem am Anfang und am Ende wirklich brilliant. In der Mitte hat es für mich etwas nachgelassen
Besonderes: Die wundervollen Zitate machen das Buch aus.
6/10 PUNKTEN




 
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die silberne Magierin von Michael Scott (Bd.6)
 
Cover: Das Cover ist eines der schönsten Cover, der ganzen Reihe. Wenn man sich das Cover anschaut kann man nicht schließen worum es im Buch geht, aber wenn man das Buch gelesen hat, kann man die Gestaltung des Covers nachvollziehen.
Titel: Der Titel war etwas unpassen. Die silberne Magierin spielt auf einen der Zwillinge an,a ber eben nur auf einen, obwohl in diesem Band beide Protagonisten gleich wichtig sind.
Klappentext: Der Klappentext hält was er verspricht.
Idee: Die Idee von der Reihe finde ich an sich echt gut. Die Grundidee die es in Band 1 gab ist auch hier noch vorhanden.
Umsetzung: Die Umsetzung war überragend. Die vielen Personen, die sich nach und nach auf der ganzen Welt und in allen Zeiten zersträut haben kommen nun schrittweise wieder zusammen. Das Ende war total unerwartet mit überraschenden Wendungen.
Charaktere: Die Entwicklung der Charaktere war wirklich toll. Man erfährt hier vor allem viel über die Protagonisten Sophie und Josh.
Schreibstil: Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen.
Suchtfaktor: Am Anfang eher weniger, aber mit der Zeit zunehmend. Am Ende schließlich lässt das Buch einen nicht mehr los.
Entwicklung im Buch: Verschiedene Ereignisse wurden schlüssiger und das Buch wurde im Verluag besser.
Besonderes: Die ganzen Welten und Namen die in dem Buch erschaffen wurden sind wirklich beeindruckend
8/10 PUNKTEN
 
 
 
 
Die Organisation - Lillys Schweigen von Annika Sylvia Weber (Bd.1)
Cover: Das Cover ist echt toll und passt sehr gut zum Thema des Buches.
Titel: Der Titel war passt, aber der Untertitel hat für mich wenig mit dem Inhalt zu tun.
Klappentext: Der Klappentext hält was er verspricht.
Idee: Die Idee hatte eingige neue Elemente, was toll war.
Umsetzung: Die Umsetzung der mystischen Wesen war total neu. Auch das ganze Buch war anders als erwartet. Nur ein Kapitel hatte nix mit der Handlung zu tun gehabt und war irgendwie völlig aus der Luft gegriffen.
Charaktere: Die Charaktere haben gut zur Geschichte gepasst, aber sie waren keine typischen Personen, die man sofort ins Herz schließt.
Schreibstil: Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen.
Suchtfaktor: Das Buch war durchgehend spannend, hat aber nicht total gefesselt.
Entwicklung im Buch: Das Buch beginnt auf einem guten Niveau und kann sich da auch halten.
Besonderheiten: ---
7/10 PUNKTEN

12. Januar 2015

[TAG] Sisterhood of the World Bloggers Award


Guten Morgen allerseits :) ich wurde gleich 2 Mal zum Sisterhood of the World Blogger Award getaggt. Danke dafür :) tut mir leid das es schon etwas länger her ist, aber irgendwie ist es etwas in Vergessenheit geraten...durch den ganzen Schul- und Weihnachtsstress.
Deshalb mach ich den Tag jetzt und hoffe die Fragen passen noch. :)

 
Sanas Fragen:
1. Hast du ein Lieblingscover?
- Ja ♥♥♥ SELECTION ich liebe es
2. Welcher Song passt am besten zu deinem aktuellen Buch?
- Momentan lese ich ,,,Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie''. In dem Buch selbst ist gerade der Titelsong von dem Musical Annie vorgekommen. Deswegen wähle ich diesen Song und weil er irgendwie auch zu dem Buch passt und ich gerade einen Ohrwurm davon hab
,,The sun'll come down, tomorrow. Bet your bottom dollar that tomorrow there'll be sun''
3. Sollen Bücher lieber als Film oder Serien umgesetzt werden?
- Generell find ich Filme besser. Wenn eine Reihe sehr viele Bände hat machen es auch mehrer Filme. Man muss daraus aber keine ganze Serie machen....aber z.b. Pretty little liars ist mega gut gelungen :) oder game of thrones oder vampire diaries ♥♥♥ also mal so mal so...
4. Mit welchem Romanhelden würdest du sofort durchbrennen?
- Meine liebsten Protagonisten sind WIll und Maxon ♥ aber ich denke mit denen kann man nicht durchbrennen..
5. Welches Buch war dein bisheriges Jahreshighlight?
- Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Band 6. Das Buch hat zwar ''nur'' 4/5 Punkten, aber es war mir sehr wichtig weil ich damit eine Reihe abgeschlossen habe, die mich schon seit Jahren begleitet.
6. Lieber Original oder Übersetzung?
- Übersetzung :) Mein English ist grottig
7. Nach was ordnest du dein Bücherregal? Farbe, Genre oder auch anders?
- Einmal nach Erscheinungsdatum, also nicht streng danaach aber dieälteren sind hinten und die neuen vorne (ich hab nämlcih 2 Reihen) und dann entscheide ich noch ob sie auf dem mittleren oder unteren Regelbrett stehen. Mitte, wenn es eine unvollständige Reihe ist und unten, wenn es einzelbände sind oder vollständige Reihen.
8. Von welchem Buch würdest du gern eine Fortsezung lesen?
- Letztendlich sind wir dem Universum egal. Aber anscheinend soll davon ja wirklich ein zweiter Band erscheinen.
9. Kaufst du lieber Taschenbücher oder gebundene Bücher? Bist du bereit, für eine schöne Ausgabe auch entsprechend mehr zu zahlen?
- Hardcover ♥ auch wenn manche Preise übertrieben sind. Eigentlich nicht, weil der Preis ja eher vom Material abhängen sollte.....und von der Dicke. Allerdigs kaufe ich sehr oft Mängelexemplare. Wenn ich ein Buch will das ein wunderschönes Cover hat kauf ich mir aber auch ruhig mal das original.
10. Dekorierst du dein Zimmer weihnachtlich?
- Weihnachten ist nun ja rum, aber nein ich hab das nicht gemacht. Zu Weihnachten hab  ich einen Stern zum dekorieren bekommen. Den hab ich zwar aufgehängt, aber nur weil ich nicht weiss wo ich ihn sonst hintun soll.
 
 
Sharleens Fragen:
1.Wie verlief dein Lesejahr?
- Da ich erst seit Ende Februar blogge hab ich auch meine Bücher nicht zusammengezählt die ich gelesen habe. Lesetechnisch aber hätte ich auf jeden Fall mehr lesen können. Allerding bin ich stolz auf meinen Sub, auf dem nun ganz viele tolle neue Bücher sind
2. Liest du gerne in der Badewanne?
- Ich bade nicht :)
3. Dein liebster Lieblingsplatz zum lesen?
- definitiv mein Bett -  woanders lese ich nicht
4. Benutzt du Lesezeichen? bzw. was benutzt du als Lesezeichen
- Ja ich ebnutze Lesezeichen, allerdings sammel ich die und deshalb hab ich ein Standart Lesezeichen, dass ich immer benutze, damit die andern nicht kaputt gehen
5. Dein liebster männlicher Bösewicht aus einem Buch?
- Damon ♥ aus Vampire Diaries
6. Machst du gerne etwas nebenher, während du liest?
- ne, dann kann ich mich nicht konzentrieren
7. Dein Lieblingsbuch aus deiner Kindheit
- Das Buch ist mir  bis heute in Erinnerung geblieben: ,, Der Trotzkopf'' von Emmi van Rhoden
8. Wie viele Bücher beitzt du?
~330-340
9. Auf welche Neuerscheinung freust du dich 2015 besonders?
- Selection - Der Erwählte
10. Warum  hast du angefangen zu bloggen?
- lesen war schon immer mein Hobby und meine Freundin hat mir dann von ihrem Blog erzählt und ich fand das toll ♥
 
 
Meine Fragen:
1. Brauchst du absolute Ruhe beim lesen?
2. Hast du dieses Jahr schon ein Buch gelesen, welches erst in diesem JAHr erschienen ist?
3. Weihnachten ist um....beginnst du schon mit den Ostervorbereitungen?
4. Wie viele Bücher hast du dieses Jahr schon gelesen?
5. Dein erstes Buch dieses Jahr?
6. An welchen Challenges nimmst du dieses Jahr teil
7. Deinen wie vielten Blogggeburtstag wirst du dieses Jahr feiern?
8. Welches Buch sieht ohne seinen Schutzumschlag am schönsten aus?
9. List du manchmal deinen Haustieren, Geschwistern etc. laut vor?
10. Hast du dieses Jaht schon eine Reihe beendet?
 
 
Ich tagge:
Bücheraxt
Jule
Mara

 
 
 

10. Januar 2015

Rezension - Die Auserwählten im Labyrinth


Titel: Die Auserwählten im Labyrinth
Autor: James Dashner
---
Verlag: Chicken House [März 2011]
Seitenanzahl: 492 Seiten
Preis: 16,95(DE)  *klick*
ISBN: 978-3551520197
Reihe: Band 1/3
 


Inhalt 
Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsam bizarren Ort gelandet - einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Gemeinsam mit fünfzig anderen Jungen sucht Thomas den Weg in die Freiheit. Doch dafür ihnen nicht viel Zeit ...



 



Meinung
Von dem Buch hat man ja schon viel gehört, besonders da vor kurzem der Film im Kino erschienen ist. Und bevor ich mal wieder den Film schaue bevor ich das Buch gelesen habe musste ich es jetzt unbedingt lesen. Und ich muss sagen das mich das Buch nicht enttäuscht hat.
Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen, besonders das alles in blau gehalten ist. Der Titel passt natürlich auch zum Inhalt und von daher ist das Buch optisch schonmal perfekt.
Auch der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Mir hat der Schreibstil von James Dashner sehr gut gefallen und man rutscht nur so durch das Buch und hält es auch vor Spannung kaum aus.
Das Buch beginnt schon spannend und bleibt es auch bis zum Ende. Es steigert sich sogar noch was ich sehr gelungen fande. Allgemein war die Idee von dem Buch sehr sehr gut. Und was am Ende dabei rauskommt hätte ich echt nicht erwartet.
Außerdem ist das Buch eins von wenigen, mit einem männlichen Protagonisten. Das war aber auch sehr passend, weil Mädchen in Situation anders gehandelt hätten und ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es dann noch genauso fesselnd gewesen wäre.
Thomas, der Protagonist hat mir auch so sehr gut gefallen. Da er sich an nichts erinnern kann ist es natürlich klar, dass man nichts über ihn und seine Vergangenheit erfährt aber besonders sein starker Überlebenswille hat mich stark fasziniert.
Das Ende vom Buch hat mir echt gut gefallen, auch wenn man natürlich jetzt unbedingt wissen will, wie es weitergeht, denn obwohl dieses Erlebnis in sich abgeschlossen ist hat das Buch einen kleinen Cliffhanger.






Fazit
Die Auserwählten im Labyrith ist ein großartiger Auftakt der Trilogie. Ich habe das Buch wirklich geliebt und man muss es einfach verschlingen.
Das Buch ist auch stark durch den extremen Kampfgeist von Thomas geprägt, wodurch in dem Buhc ständige Action herrscht und niemals Ruhe ist
 
 
  

5/5


Die Trilogie
 
Band 1 - Die Auserwählte im Labyrinth
Band 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste
Band 3 - Die Auserwählten in der Todeszone
 
.

Der Film
 
 

 

6. Januar 2015

Rezension - Selection Storys



Titel: Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
---
Verlag: Fischer Verlag [September 2014]
Seitenanzahl: 272 Seiten
Preis: 7,99(DE)  *klick*
ISBN: 978-3733500436
Reihe: Zwischenband 1/2
 


Inhalt 
Hinter den Kulissen von Selection.
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter. Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas erste Liebe Aspen eigentlich das Casting? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen? Für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon uns Aspen wirklich aussieht.




Meinung
Wie ihr wahrscheinlich alle wisst bin ich ein riesiger Selection Fan ♥ und nachdem ich Band 2 gelesen habe und es einfach nicht mehr erwarten kann ist dieser Zwischenband die perfekte Alternative um die Wartezeit zu verkürzen. Genau wie bei allen Bänden der Selectionreihe ist auch bei diesem Zwischenband das Cover wunderschön und das einzigste was ein bisschen Schade ist, ist dass das Buch ein Taschenbuch ist. Aber ansonsten ist es der totale Eye Catcher.
Beim lesen fesselt es einen sofort. Man durchlebt die Geschenisse der beiden ersten Bände noch einmal und aus der Sicht von Maxon und Aspen, was natürlich wahnisnnig spannend ist zu erleben, wie die beiden das Casting erleben. Sonst hat man die beiden nur als die beiden Traumtypen von America kennengelernt und America hat ja nur von ihnen geschwärmt. Nun lernt man die beiden Jungs mal besser kennen indem man alles aus ihrer Sicht erlebt und ihre Gefühle dabei kennt. Allerdings erlebt man die Ereignisse von Band 1 nur aus Maxons Sicht und aus Aspens Sicht dafür die Geschenisse aus Band 2. Das war etwas schade, weil es interessanter gewesen wäre die gleichen Dinge aus zwei unterschiedlichen perspektiven zu betrachten. Dafür lernt man Maxon und Aspen ganz anders kennen. Für mich war Maxon immer der Liebling und ich liebe ihn einfach, Maxon dagegen hab ich gehasst. In diesem Zwischenband lernt man Maxon aber auch von seiner schlechten Seite kennen, weil man hier auch seine Gedanken kennenlernt. Genauso ist es mit Aspen, denn ich deshalb viel lieber gewonnen habe als vorher.
Das Zusatzmaterial hat mir auch sehr gut gefallen. Stammbäume, etc. sind nicht einfach nur aufgelistet, sondern mit Geschichten verbunden, was mir echt richtig gut gefallen hat.
Auch der Schreibstil von Kiera Cass hat mir mal wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr flüssig und man fliegt einfach nur durch die Seiten.

 




Fazit
Interessante Geschichte für Zwischendurch, die die Geschichte aus 2 unterschiedlichen Blickwinkeln zeigt. Die Geschichte ist zwar nicht mehr ganz neu aber trotzdem schön zu lesen und ein paar mehr Hintergrundinformationen zu bekommen.

 
 



4/5








5. Januar 2015

Rezension - Selection - Die Elite



Titel: Selection - Die Elite
Autor: Kiera Cass
---
Verlag: Sauerländer [Februar 2014]
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3737362429
Reihe: Band 2/4
 


Inhalt 
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?







Meinung
Selection habe ich über alles geliebt und das Cover ist so traumhaft ♥ Auch Band 2 kann da sehr gut mithalten. Optisch ist es jedenfalls ein totaler Hingucker und mal wieder traumhaft schön. Aber auch Inhaltlich kann es sehr gut mithalten.
Anfangs hatte ich ja meine Zweifel, weil es viele Meinungen dazu gibt die nicht so gut waren, im Bezug auf die Entwicklung der Charaktere. Und da muss ich den anderen leider zustimmen. Anfangs fand ich die Charaktere einfach toll aber mittlerweile beginnt diese Dreiecksbeziehung zu nerven. Dieses ständige hin und her zwischen Maxon und Aspen ist auf Dauer nicht mehr sehr spannend vor allem da ich Team Maxon bin und es überhaupt nicht ausstehen kann, wenn America auch nur mit Aspen spricht. Allerdings war das das einzig Negative. Gegenüber Band 1 hatte es aber auch viele gute Aspekte. Einer davon ist, dass die Geschichte nicht so eine typische Prinzessinengeschichte ist, wie man sie als Kind immer hört. In diesem Band sind die Geschenisse schockierender und nicht mehr so harmlos, dass fand ich sehr gut, weil dadurch kein falsches Bild von dem Prinzessinenleben entsteht.
Außerdem war es nicht nur America die nervt. Ebenso erging es mir auch bei Maxon und Aspen. Aspen wegen seiner Heimlichtuerei und Maxon wegen seiner ständigen Zu oder Abneigung gegenüber America. Dadurch waren auch die Erlebnisse zwischen Maxon und America nicht merh so wie früher. Vorher waren die Momente zwischen den beiden wirklich magisch, aber diese Magie ist leider irgendwie verflogen.
Der Schreibstil ist dafür aber wieder brilliant und man fliegt nur so durch das Buch.  






Fazit
Selection - Die Elite ist eine gelungene Fortsetzung. Zwar waren die Charaktere ein bisschen ätzend aber dafür war die Handlung viel aufregender und spannender.


 
 


4/5








 
Die Reihe
Band 1 - Selection
Band 2 - Selection - Die Elite
Band 3 - Selection - Der Erwählte
Band 4 - Selection - Die Erbin



 

4. Januar 2015

Rezension - Dark Village - Niemand ist ohne Schuld


Titel: Dark Village - Niemand ist ohne Schuld
Autor: Kjetil Johnsen
---
Verlag: Coppenrath [November 2013]
Seitenanzahl: 304 Seiten
Preis: 9,95€ (DE)  *klick*
ISBN: 978-3649613039
Reihe: Band 3/5
 

Inhalt
Ein unschuldiges Mädchen, brutal aus dem Leben gerissen. Tiefes Misstrauen legt sich über den kleinen Ort Dypdal mitten in den einsamen Bergen Norwegens. Wie ein Lauffeuer greift die Angst um sich. Dann wird ein Verdächtiger festgenommen. Er gesteht den Mord. Aber er ist mitnichten der skrupellose Killer, der er zu sein vorgibt. Das Böse ist noch nicht gebannt und hat bereits ein weiteres ahnungsloses Opfer im Visier …
 


Meinung
Einen mieseren Cliffhanger als von Band 2 kann es ja wohl nicht geben. Das heißt ich hab mir anschließend sofort unverzüglich Band 3 geholt. Vom Cover her ist der Band wie die Vorgänger ebenfalls ein Eye Catcher und im Regal einfach traumhaft anzusehen. Aber ich glaub selbst wenn das Cover scheußlich gewesen wäre hätte das niemanden gestört, weil man nach Band 2 gar nicht die zeit hat das Cover anzuschauen weil man einfach weiterlesen MUSS. Das hab ich dann auch sofort getan aber ehrlich gesagt war ich etwas verwirrt.
Ich hab nicht gleich beim ersten Mal kappiert welches der Mädchen jetzt tot ist. Also musste ich den ganzen Teil wohl oder übel ein zweites Mal lesen um erst zu verstehen was gerade eigentlich passiert ist. Nachdem sich das gelegt hatte ging es abwer wie gewohnt weiter. Verwirrend, spannend, geheimnissvoll und überfüllt mit Rätseln.
Was mir aber besonders gefallen hat waren die Charaktere. Natürlich sind es wieder dieselben wie schon in Band 1 und 2, aber in diesem Band sind sie nicht so geheimnissvoll wie vorher. Das betrifft vor allem Nick. man lernt ihn endlich besser kennen und erfährt wichtige Ereignisse aus seiner Vergangenheit.
Der Schreibstil war auch in diesem Band wieder sehr angenehm zu lesen und hat eine Menge zur Spannung beigetragen.




Fazit
Dieser Band ist für mich der bisher schlechteste Band der Reihe, wenn man ihn an den anderen Büchern misst. Aber insgesamt ist es trotzdem ein sehr gelungenes Buch, das neugierig auf das Folgende macht. 
  


4/5



Die Dark Village - Reihe
 
Band 1 - Dark Village - Das Böse vergisst nie
Band 2 - Dark Village - Dreht euch nicht um
Band 3 - Dark Village - Niemand ist ohne Schuld
Band 4 - Dark Village - Zurück von den Toten
Band 5 - Dark Village - Zu Erde sollst du werden
 


 

 

3. Januar 2015

Rezension - Dark Village - Dreht euch nicht um


Titel: Dark Village - Dreht euch nicht um
Autor: Kjetil Johnsen
---
Verlag: Coppenrath [September 2013]
Seitenanzahl: 320 Seiten
Preis: 9,95€ (DE)  *klick*
ISBN: 978-3649613022
Reihe: Band 2/5
 

Inhalt
Trine und Vilde haben ihre Liebe füreinander entdeckt, doch äußere Umstände bringen die beiden wieder auseinander.
Nora sucht währenddessen das Gespräch mit Nick und erzählt ihm von Benedictes Behauptung, er habe sie vergewaltigt.
Weitere Verwicklungen, die auch Nicks Familienumstände betreffen, sorgen für großen Nervenkitzel.




Meinung
Nachdem der erste band ja so einen miesen cliffhanger, wer konnte da schon lange warten mit dem weiterlesen? Ich jedenfalls nicht. Deshalb hab ich mir das Buch so schnell wie möglich besorgt und hab diese Entscheidung nicht bereut.
Optisch betrachtet ist das Buch Band 1 ja sehr ähnlich was ich total toll finde und durch die grellen farben sehen die beiden Bücher im regal echt toll aus. Wie schon der Vorgänger ist das Buch der totale Eye catcher.
Aber nicht nur äußerlich hat das Buch eine Menge zu bieten.
Die Handlung geht genau da weiter wo sie aufgehört hat. Man kommt dem Tag des Mordes immer näher. Ich bin beim lesen mit jedem Kapitel, das ich verschlungen habe hibbeliger geworden und bin vor Spannung fast geplatzt. Es ist echt fast nicht zum aushalten. Auf dem Weg zum Todestag geschehen noch viele weitere rätselhafte Dinge und den vielen Geheimnissen aus Band 1 reihen sich noch viele weitere an. Man muss aufpassen das man in diesem Gespinst von Rätseln noch den überblickt behält aber das ist bei dem Buch so gut wie unmöglich weil man einfach nichts verstehen kann und keine Verbindungen zwischen Geschenissen herstellen kann. Trotzdem fiebert man dem ,,Großen Ereignis'' entgegen und mit jedem Schritt wird alles noch verworrener und rätselhafter. Und als es dann endlich geschieht, platzt man fast vor Neugierde aber auch im Anschluss hält dieses Gefühl an und das Buch endet mit einem mega großen und mega fiesen und gemeinen Cliffhanger.
Naja aber hätte man was anderes erwarten sollen?
Der Schreibstil war wie auch schon im Vorgänger wirklich fantastisch und ich bin nur so durch das Buch gerutscht. Der Schreibstil hat auch hier wieder sehr viel zur Spannung beigetragen und die Idee mit den Liedtexten am Anfang jedes neuen Tages fand ich sehr gut.
Auch die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen, aber es waren ja auch die selben wie in Band 1. Man hat zwar nicht mehr über die Personen und ihr Leben erfahren, aber dafür wurde umso mehr gezeigt, dass JEDER ein oder mehrere Geheimnisse hat. Es wäre zwar schön gewesen etwas mehr über die Vergangenheit der Personen zu erfahren, aber da setze ich auf die 3 folgenden Bände.





Fazit
Dieser Band ist eine überaus gelungene Fortsetzung der Reihe. Gegen meiner Erwartungen konnte sich das Buch sogar gegenüber dem ersten Band deutlich steigern und gehört damit zu einen meiner jahreshighlights (auch wenn das Jahr erst begonnen hat).
  


5/5


Die Dark Village - Reihe
 
Band 1 - Dark Village - Das Böse vergisst nie
Band 2 - Dark Village - Dreht euch nicht um
Band 3 - Dark Village - Niemand ist ohne Schuld
Band 4 - Dark Village - Zurück von den Toten
Band 5 - Dark Village - Zu Erde sollst du werden