Seiten

29. März 2015

[NEUZUGÄNGE] März/2015


Hey ihr Lieben ♥
Diesen Monat gab es einige Neuzugänge ♥ Naja zum einen freue ich mich riesig darüber aber mein SuB heult mal wieder *haha*

Die 5. Welle von Rick Yancey (Bd.1)

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...




Wie Monde so silbern von Marissa Meyer (Bd.1)

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …


Love letters to the dead von Ava Dellaira

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …


Zurück nach Holly Hill von Alexandra Pilz (Bd.1)

Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …





Verliebt in Holly Hill von Alexandra Pilz (Bd.2)

Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …



Lying Game - Und raus bist du von Sara Shepard

Kurz vor ihrem 18. Geburtstag macht Emma via Facebook eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine eineiige Zwillingsschwester! Doch noch bevor sie Sutton treffen kann, erhält sie die mysteriöse Nachricht, dass ihre Schwester tot ist – und sie ihre Rolle übernehmen soll. Der Beginn eines gefährlichen Lügen-Spiels: Aus Emma wird Sutton, um herauszufinden, was wirklich geschehen ist. Dabei übernimmt sie nicht nur Suttons Leben als makelloses Upperclass- Girl, die teuflischen Glamour-Freundinnen und Boyfriend Garret – sondern gerät auch in tödliche Gefahr. Denn nur der Mörder weiß, dass Emma nicht Sutton ist ...




Lying Game - weg bist du noch lange nicht von Sara Shepard
»Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.« Emma Paxton hat das Leben ihrer toten Zwillingsschwester Sutton übernommen. Sie will herausfinden, wer Sutton ermordet hat. Allein der Mörder kennt ihr Geheimnis – schon einmal ist Emma knapp einem Mordanschlag entkommen. Verdächtige: Suttons Freunde, Suttons Schwester, die halbe Welt. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Emma immer wieder auf die dunkle Vergangenheit ihrer Schwester. Was hat es mit dem mysteriösen LYING GAME auf sich? Bei welchem bösen Spiel ist Sutton zu weit gegangen? Emma vertraut niemandem außer Ethan – dem Jungen, der ihr Geheimnis längst durchschaut hat …


Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Ich würd mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt oder mir erzählt welche bücher bei euch so eingezogen sind :*

21. März 2015

Rezension - Veriebt in Holly Hill



Titel: Verliebt und Holly Hill
Autor: Alexandra Pilz
---
Verlag: Heyne Verlag [März 2014]
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453269170
Reihe: 2/2


Inhalt 
Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …




 
Meinung
 Die unglaubliche Geschichte um ein zeitreisendes Dorf & eine komlizierte Liebe geht weiter. Diesesmal geht es darum herauszufinden was es mit der verletzten Amber auf sich hat. Außerdem steht Emily vor der Aufgabe sich zu entscheiden, ob sie bereit dazu ist Matt wirklich zu verlassen.
Der zweite Band geht direkt weiter, wo der erste Teil geendet hat. Deshalb ist der Einstieg auch sehr gut gelungen. Danach ging es leider nicht mehr ganz so gut weiter. Denn diesesmal war die Zeitreise unpersönlicher als als es in Band 1 war. Während der Reise in die Vergangenheit steht hauptsächlich das Rätsel im Vordergrund und die Beziehung zwischen Matt und Emily rückt deshalb leider etwas mehr im Hintergrund. Trotzdem war das Rätsel interessant, auch wenn stellenweise die Spannung etwas gefehlt hat. Wie genau die Beziehung der beiden weitergeht, erfährt man hauptsächlich am Ende das Buches. Ich hätte mir trotzdem etwas mehr emotionalität im ganzen Buch gewünscht.
Trotzdem war es auch mal spannend die rätselösende Emily kennenzulernen, obwohl mir die gefühlvolle doch besser gefallen hat.
Der Schreibstil hat sich deshalb auch mehr von dem im ersten Teil unterschieden. Er war weniger beflügelnd und inspirierend, aber man hat immer noch dieses locker-flockig-leichte gespürt, das den Schreibstil der Autorin so besonders macht. 
Die Entwicklung der Charaktere hat mir auch sehr gut gefallen. Emily wird im Laufe des Buches reifer und handelt immer verantwortungsbewusster.
Auch die anderen Holly Hill-Bewohner lernt man nun endlich besser kennen und erfährt mehr darüber wie sie denken, welche Fähigkeiten sie haben und was in ihrer Vergangenheit passierte.
Und nun noch zu dem Cover, das wie schon das erste wunderschön ist und zusammen mit dem ersten Band sieht die Reihe wunderschön im Regal aus.



Fazit
Dieser zweite Band ist wunderschön geschreiben und handelt von einem zauberhaften Erlebnis. Auch wenn es in vielen Punkten nicht an den ersten Band rankommt und es trotzdem absolut lesenswert.

 

4/5


Die Reihe:
Band 1 - Zurück nach Holly Hill
Band 2 - Verliebt in Holly Hill

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

12. März 2015

[Gewinnspiel] - Auslosung

Halloooo meine Lieben ♥♥♥
Ihr wisst sicherlich noch das vor kurzem mein Bloggeburtstag war :)
und wegen diesem Anlass hab ich ein Gewinnspiel veranstaltet bei dem auch ganz schön viele von euch mitgemacht haben :)
Was mich natürlich riesig gefreut hat.

Und da ihr bestimmt wissen wollt wer gewonnen hat kommen hier die Gewinner :)
Ich hoffe ihr freut euch.
 Ihr habt eine Woche Zeit um mir eine E-Mail zu schreiben (steht am rechten Rand)
Die, die eine E-Mail Adresse hinterlassen haben habe ichs chon kontaktiert
Wenn sich jemand nicht meldet wird neu ausgelost :*

1. Paket
Ein Wunschbuch im Wert bis zu 20€
Iris Hibiris
2. Paket
Weil ich sie so sehr liebe ♥
Die bisher erschienenen Bücher der Selection Reihe ♥♥♥

Christina
3. Paket
Da viele die Reihe schon kennen
Den dritten Band der Selection-Reihe

Laila

♥-lichen Glückwunsch an euch alle
kleine Info: mein blog nimmt auch mit einem kleinen gewinnspiel am welttag des Buches teil :) freu mich schon sehr :)


11. März 2015

Rezension - Zurück nach Holly Hill



Titel: Zurück nach Holly Hill
Autor: Alexandra Pilz
---
Verlag: Heyne Verlag [Februar 2013]
Seitenanzahl: 350 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453534261
Reihe: 1/2


Inhalt 

Hollyhill – das Dorf, das durch die Zeit reist
Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …
Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem ....



Meinung

 Ein Dorf, das in der Zeit reisen kann?

Nicht nur diese neue Idee hat mir das schmackhaft gemacht, sondern auch das wundervolle Cover. Die Idylle die das Cover ausstrahlt spiegelt auch sehr gut die Harmonie und Idylle in dem Buch wieder. Der Titel hat mich anfangs etwas verwirrt weil ich permanent davon ausgegangen bin, dass dieses Buch der zweite Teil wäre. Aber wenn man mit dem Lesen beginnt wird auch schnell klar das der Titel sehr wohl zum Buch passt.
Wie schon gesagt ist die Idee auf jeden Fall sehr ansprechend und mal was neues und auch abweichend von herkömmlichen Zeitreisegeschichten.
Auch die Umsetzung war sehr gelungen.
Es ist nicht nur so das Emily ihre verpasste Vergangenheit aufholt, sondern gleich an einer Mission beteiligt ist zu dessen Zweck sie überhaupt zeitreisen kann.
Die Handlung hat meine Erwartungen also übertrumpfen können. Auch die kleine Liebesgeschichte hat mir gut gefallen. Sie war hier noch eher dezent und zurückhaltend was aber sehr gut war, da hier das Zeitreisen natürlich im Mittelpunkt stehen sollte.
Auch die Logik der Zeitreise ist gut nachzuvollziehen. Anfangs war es etwas schwierig da sich diese Geschichte eben so von anderen Zeitreisestorys unterscheidet aber man lernt diese neue Art des Zeitreisens und was dabei funktioniert und was nicht sehr schnell kennen.
Vor allem durch den leichten und lockeren Schreibstil der Autorin war das Zeitreisedrama noch besser nachzuvollziehen. Der Schreibstil ist auch sehr einfach, was es möglich macht das Buch in kurzer Zeit lesen zu können.
Emily war ein absolut liebenswerter Charakter. Sie verhält sich ganz ihrem Alter entsprechend und reagiert wie wahrscheinlich jeder von uns in den gegebenen Situationen reagieren würde. Auch was ihre Beziehungen und ihre Familie angeht, ist die Situation natürlich etwas kompliziert aber trotzdem kann man Emilys Standpunkt gut nachvollziehen. Was mir leider oft gefehlt hat war zu erfahren wie sie auf manche Äußerungen reagiert hat. Es ist leider immer so, das sobald etwas spannendes geschieht oder sobald Emily etwas erstaunliches erfährt, dass dann das Kapitel endet und das nächste Kapitel erst einige Zeit später beginnt, als Emily schon all ihre Gefühle verarbeitet hat.


Fazit
Eine wunderschöne Geschichte an der man fast nichts bemängeln kann.

Besonders gut war hier, wie die Liebesgeschichte mit der Zeitreisenthematik unter einen Hut gebracht wurde.


4,5/5


Die Reihe:
Band 1 - Zurück nach Holly Hill
Band 2 - Verliebt in Holly Hill

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares

8. März 2015

Rezension - Love Letters to the Dead



Titel: Love Letters to the Dead
Autor: Ava Dellaira
---
Verlag: Cbt [Februar 2015]
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 17,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-357016314-6
Reihe: ---  


Inhalt 
Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …
 




Meinung
Manche Menschen gehen und verschwinden für immer. Andere und diese Menschen sind die die in unseren Leben wichtig waren, gehen und hinterlassen Spuren.In unseren Herzen und in unseren Erinnerungen.
Der Tod dieser Menschen fällt uns ganz besonders schwer. Diese Menschen hinterlassen eine große Lücke in unserem Leben. Die Menschen gehen und lassen uns allein. Alles was wir vorher zusammen getan haben müssen wir jetzt alleine tun. Doch wie wir mit diesem Verlust umgehen bleibt uns selbst überlassen.
Auch Laurel hat diesen Verlust erlebt. Doch sie ist sich nicht sicher wie sie mit dem Tod ihrer Schwester umgehen soll. Erst als sie im unterricht einen Brief an einen toten Star schreiben soll lernt sie ihre sorgen in briefen zu verarbeiten für die es keinen Empfänger mehr gibt. Schnell lernt sie auch ihre Alltagsprobleme toten mitzuteilen und den verstorbenen ihr ganzes leben zu offenbaren. Langsam erfährt man so auch was in ihrer Vergangenheit passiert ist und wie es zu tragischen Tod ihrer Schwester kam. Die Idee die Geschichte komplett aus briefen entstehen zu lassen ist außerordentlich gut. Es hat Ähnlichkeiten mit einem Tagebucheintrag.
Es unterscheidet sich nur davon, dass Laurel ihre Geschichten menschen schreibt von denen sie glaubt das sie sie verstehen können. Einer dieser Menschen ist Kurt Cobain. An ihn schreibt die ihren ersten Brief. Aber hauptsächlich richtet sie ihre briefe an Musikstars die Selbstmord begangen haben oder an Drogen und Alkohol gestorben sind. Laurel hofft das diese Menschen sie besser verstehen können oder das sie durch sie lernt den Tod ihrer Schwester verarbeiten zu können. So wird also die Musik zu einem wichtigen Thema in dem buch.
Wie man sieht war also nicht nur die Idee an sich wirklich schön sondern auch die umsetzung ist extrem gut gelungen. Auch die unterschiedlichen Charaktere konnten sehr gut in der Geschichte agieren.
Das ist einmal unsere Protagonistin Laurel die nicht nur mit dem tod ihrer Schwester klar kommen muss sondern auch mit einer dadurch zerbrochenen Familie. Laurel hat darum viel zu erzählen und man lernt sie in dem buch besonders gut kennen, da man tief in ihre seele hineinschauen kann. Wie sie handelt und wie sie denkt kann man daher in jeder Situation vollkommen nachvollziehen.
Laurel ist ein Charakter der schlecht loslassen kann und obwohl sie von viel freude umgeben ist, ist es in ihr leer und sie fühlt sich allein trotz ihrer freunde und ihrer famile die sie versuchen so gut wie möglich zu unterstützen.
Tante Amy war ein Charakter, der mir auch sehr gut gefallen hat, da die Autorin es durch siegeschaffthat das ernste thema stellenweise etwas aufzulockern und sogar etwas witz in das buch zu bringen.
Allgemein hat es die autorin mit ihrem lockeren schreibstil geschafft den leser zu fesseln und die geschichte leicht und flüssig zu erzählen und den Leser auch mit Laurel mitfühlen zu lassen
Abschließend noch ein paar Worte zu dem einfach umwerfenden Cover.
Es ist nicht nur ein echter Eye catcher sondern spiegelt auch sehr gut die nachdenkliche Laurel wieder und peilt damit direkt das thema des buches an.





Fazit
Geheimnisvoll,humorvoll, romantisch, traurig, schockierend, mitfühlend - man erlebt in diesem buch das sich eigentlich mit ejnem sehr ersten Thema beschäftigt eine achterbahn der gefühle.


4,5/5

Vielen Dank an den Cbt Verlag für diese großartige Rezensionsexemplar ♡

5. März 2015

[LESESTATISTIK] Februar/2015

Hey ihr Lieben :)
Wie war den der letzte Monat lesetechnisch bei euch?
Mein Monat war richtig überragend, jedenfalls für mich ;) Ich hatte natürlich Ferien und deswegen sehr viel Zeit zum lesen aber trotzdem ...

gelesene Bücher: 9


4/5 Punkten               2/5 Punkten               4,5/5 Punkten               4,5/5 Punkten


    
3/5 Punkten            2,5/5 Punkten           2,5/5 Punkten               2/5 Punkten



4,5/5



beendete Bücher: 9
weitergelesene Bücher: 1
angefangene Bücher: -
gelesene Seiten: 3020
gelesene Seiten Pro Tag: ~107
gekaufte Bücher: -
abgebrochene Bücher: -
bekommene Bücher: 4 
geliehene Bücher: -
SuB: 52 Bücher


Also wie ihr sehen könnt hab ich diesen Monat eigentlich nur gute Bücher gelesen, aber mein absolutes Highlight war:

 


 


 
Wie war euer Monat? Wie viel habt ihr geschafft?
Euch noch einen schönen Tag♥