Seiten

31. Mai 2015

[LESESTATISTIK] Mai/2015

Hey ihr Lieben :)
Wie war den der letzte Monat lesetechnisch bei euch?
Mein Monat war ziemlich gut. Ich hätte niemals gedacht, dass ich so viel lesen werde obwohl ich eigentlich nicht so viel Zeit hatte. Meine Motivation war hier mein SuB, der diesen Monat zum Glück nicht getiegen ist, da ich genauso viele Bücher gelesen hab, wie ich gekauft habe.

 
gelesene Bücher: 16


3,5/5                            3,5/5                           2/5

     
4/5                            4,5/5                      

 

                                                         


     
                                                                4,5/5    

   
3/5                           3,5/5                            

 


beendete Bücher: -
weitergelesene Bücher: -
angefangene Bücher: 3
gelesene Seiten: 7144
gelesene Seiten Pro Tag: ~230,4
gekaufte Bücher: 4
abgebrochene Bücher: -
bekommene Bücher: 12
geliehene Bücher: -
SuB: 42 Bücher


Also wie ihr sehen könnt hab ich diesen Monat viele wundervolle Bücher gelesen, aber mein Highlight war:

  

 
Total enttäuscht hat mich dieses Buch:

 



 
Wie war euer Monat? Wie viel habt ihr geschafft?
Euch noch einen schönen Tag♥

28. Mai 2015

[NEUZUGÄNGE] Mai/2015

Hey ihr Lieben ♥
Diesen Monat gab es mal wieder viele Neuzugänge. Ich kann es gar nicht fassen, wo die alle herkommen. Es sind ganze 16 Bücher geworden und über mnache davon freue ich mich ganz besonders, weil es endlich mal Zeit wurde, diese Bücher zu lesen. Aber ihr werdet es ja gleich sehen.

 

Die Überlebenden von Alexandra Bracken (Bd.1)
 
Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...
 
 
 
Feuer & Flut von Victoria Scott (Bd.1)
 
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …
 
 
 
 
After Truth von Anna Todd (Bd..2)
 
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?



Das unendliche Meer von Rick Yancey (Bd.2)
 
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...




Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud (Bd.1)
 
Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.
So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht

 

Die Bestimmmung - Letzte Entscheidung von Veronica Roth (Bd.3)
 
Durch den Krieg haben sich die Fraktionen aufgelöst, und Tris und Four haben erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch ihr Vorhaben stößt auf erbitterten Widerstand. Und auch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als die beiden erkennen müssen, dass die Lüge, die ihre Existenz bestimmt, größer ist, als sie es sich bisher vorstellen konnten. In größter Gefahr muss Tris die letzte Entscheidung treffen – und riskiert alles ...
 
 
 

Shadow falls camp - Verfolgt im  Mondlicht von C. C. Hunter (Bd.4)
 
Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?
Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?
Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp …
 
 
 
 
Shadow falls camp - Erwählt in tiefster Nacht von C. C. Hunter (Bd.5)
Kylie hat das Shadow Falls Camp verlassen und ist zu ihrem Großvater und ihrer Großtante in die Chamäleon-Gemeinschaft gezogen. Dort will sie mit anderen Jugendlichen ihrer Art mehr über sich erfahren und lernen, wie sie ihre unglaublichen Kräfte anwenden kann. Aber Kylie vermisst das Shadow Falls Camp, vor allem ihre Freunde dort.
Als im Shadow Falls Camp etwas Schreckliches geschieht, das auch Kylie in Gefahr bringen könnte, tauchen Burnett und Derek auf, um sie zurückzuholen. Doch die Chamäleon-Gemeinschaft will Kylie nicht gehen lassen, und es bleibt nur eine
Möglichkeit …
Kylie muss sich entscheiden: Wo ist ihr Zuhause? Und wen liebt sie wirklich – Lucas oder Derek?
 
 
 
 
 
Das Tal - Die Entscheidung von Krystyna Kuhn (Bd.8)
Nur wenige Stunden bleiben und nur zu acht können sie das Böse verhindern, das sich in der Welt ausbreitet. Die Studenten müssen dafür in das Herz des Tals gelangen. Als sie Hilfe von unerwarteter Seite bekommen, stehen die Freunde am Ende vor der entscheidenden Frage: Kann nur Vertrauen alles retten?
 
 
 
 
Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K Rowling (Bd.1)
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen."
 
 
 
Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J. K Rowling (Bd.2)
Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?
 
 
 
Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J. K Rowling (Bd.3)
 
Diesmal läuft in den Ferien schon alles so schief, dass Harry befürchten muss, aus Hogwarts rauszufliegen, weil er seine unerträgliche Muggeltante Magda mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat und dann ganz einfach abgehauen ist. Und während er sich noch ausmalt, ein Leben als Verbannter zu führen, fängt ihn das Zaubereiministerium ein und er landet zu seiner eigenen Verblüffung pünktlich zum Schulbeginn im Schloss. Doch jetzt geht der Ärger erst richtig los! Wieso versteckt sich ein in allen Welten gefürchteter Verbrecher im Schloss? Wie konnte er überhaupt eindringen? Und wieso ist er eigentlich gerade hinter Harry her? Irgendwie scheint Harry die Sache viel komplizierter, als man ihn glauben machen möchte. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht er, ein Geflecht aus Verrat, Rache, Verleumdung und Feigheit aufzudröseln, und stößt dabei auf schier unglaubliche Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen
 
 
 
 
Harry Potter und der Feuerkelch von J. K Rowling (Bd.4)
 Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen
 
 
 
Harry Potter und der Orden des Phoenix von J. K Rowling (Bd.5)
Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je - Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch weiß er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Du-weißt-schon-wen ausrichten kann ... Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben zur Hölle. Sie glaubt Harry einfach nicht, dass Voldemort zurück ist. Doch bald schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Nun muss Harry seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.
 
 
 
Harry Potter und der Halbblutprinz von J. K Rowling (Bd.6)
Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht
 
 
 
 
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes von J. K Rowling (Bd.7)
An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Er muss alles daransetzen, die fehlenden Horkruxe zu finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie zerstört sind, kann Voldemorts Schreckensherrschaft vergehen. Mit Ron und Hermine an seiner Seite und einem magischen Zelt im Gepäck begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise, quer durch das ganze Land. Als die drei dabei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, muss Harry sich entscheiden. Soll er dieser Spur folgen? Doch er ahnt schon jetzt: Welche Wahl er auch trifft - am Ende des Weges wird der Dunkle Lord auf ihn warten ...
 
 
Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Ich würd mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt oder mir erzählt welche bücher bei euch so eingezogen sind :*
 

27. Mai 2015

Rezension - Die Überlebenden



Titel: Die Überlebenden
Autor: Alexandra Bracken
---
Verlag: Goldmann [August 2014]
Seitenanzahl: 544 Seiten
Preis: 12,99 (DE)  *klick*
Reihe: Band 1/3
 


Inhalt 
Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...



Meinung
Von diesem Buch hab ich bisher nur positives gehört, was auch der Grund dafür war, dass ich es unbedingt lesen musste. Und ich kann den Hype ziemlich gut nachvollziehen.
Es fängt schon bei dem traumhaft schönen Cover an. Es ist nicht nur so, dass das Cover aufgrund seiner Gestaltung den Inhalt sehr gut wiederspiegelt. Außerdem hat das Cover einen ganz tollen "Fühleffekt", wodurch man das Gefühl dieser abgebildeten Höhle viel besser übertragen bekommt.
Der Einstieg in das Buch gelingt eigentlich sehr gut. Es gibt keine einleitende vorgeschichte, sondern man wird direkt mit dem Hauptthema und den damit verbundenen Problemen konfrontiert. Allerdings war es dann ziemlich lange so, dass das Buch mich nie richtig mitreißen konnte. Es sind total viele Dinge geschehen, die sowohl traurig, schön oder schockierend waren, aber der Funke konnte einfach nicht so richtig überspringen. Trotzdem kam die Autorin mit ganz vielen wunderbaren Ideen sodass es trotzdem nie langweilig wurde. Ungefähr nach der Hälfte des Buches hat sich das dann geändert. Das Buch ist viel spannender geworden, als ich es mir am Anfang erhofft habe und die Autorin konnte einen immer wieder überraschen. Es gab sogar immer wieder kleine Abschnitte die mich zum lachen gebracht haben. Alexandra Bracken hat es nicht nur geschafft mich irgendwann vollkommen mitzureißen, sondern auch richtig mitzufühlen. Das ging auch nur, weil sie wunderbare Charaktere geschaffen hat. Unsere Protagonistin Ruby war mich von Anfang an sympathisch. Sie überzeugt vor allem durch ihren Mut, aber auch durch ihre Cleverness und ihre Einfühlungsvermögen. Sie ist rundum ein Mensch den man einfach mögen muss und mit dem man mitlacht, mitweint, mitfiebert und mittrauert. Ebenso die anderen wichtigen Charaktere waren super. Vor allem hat mir hierbei gefallen, dass sie nicht einfach nur Teil von Ruby's Leben geworden sind, sondern auch eine ganz eigene Vorgeschichte hatten, in die man auch im Laufe des Buches Einblick bekommen hat. Vor allem Liam fand ich supertoll und seine nette, hilfsbereite Art lässt einfach jedes Herz schmelzen. Allerdings waren nicht alle Charaktere so wie man auf den ersten Blick vermutet hat. So haben die Nebenpersonen enenfalls ihre Chance bekommen sich zu entwickeln. Manche in positive Richtung, aber manche auch in negative. Dadurch das man sich den ganzen Charakteren so nahe fühlt bricht einem das Ende wirklich das Herz und obwohl kein Leiden angesprochen wird, kann man es richtig fühlen, da man die ganze Personen mittlerweile schon so lange begleitet hat.
Das hat mich auch an dem Schreibstil so fasziniert. Er reißt einen einfach mit und man hat keine eigene Kontrolle mehr über seine Gefühle. Allerdings war es auch besonders am Anfang anstrengend zu lesen, weil man wirklich sehr genau lesen muss, da man sonst wegen dem schnellen Tempo in dem sich die Ereignisse überschlagen nichtmehr mitkommt und manche Sachen deshalb unverständlich werden. Aber sobald das Buch einen richtig gepackt hat löst sich auch diese kleine Blockade auf. Dann wird der Schreibstil ganz locker, leicht und flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.




Fazit 
Das Buch überzeugt vor allem durch die vielen kreativen Ideen und die wundervollen Charaktere, mit denen man richtig mitfühlt. Außerdem fesselt das Buch einen richtig und lässt einen nichtmehr los, allerdings braucht es eine Weile bis das Buch es schafft einen so neugierig auf das Folgende zu machen, aber sobald es das geschafft hat wird es wirklich unglaublich spannend. Auch der Schreibstil ist nur anfangs etwas stockend und schwierig aber das wird gegen Ende viel besser. Das Ende ist so bewegend, dass man dann auch unbedingt weiterlesen muss.

  

4/5
 
Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares ♥
 

25. Mai 2015

Rezension - Feuer & Flut




Titel: Feuer & Flut
Autor: Victoria Scott
---
Verlag: cbt [Mai 2015]
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
Reihe: Band 1
 



Inhalt 
Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …





Meinung
Feuer & Flut hat ja schon in Amerika ganz große Runde gemacht, was einen natürlich die Neugierde weckt. Wenn man dann den Klappentext liest ist es um einen geschehen. Er klingt richtig spannend und macht grose Lust darauf was Buch zu lesen und hält das was er verspricht. Außerdem verrät er nicht zu viel sondern genau so viel wie es braucht um sich perfekt auf sie Geschichte einlassen zu können. Wenn man das Buch dann in der Hand hält ist man auch gleich vom dem Cover mitgerissen. Es ist eigentlich ziemlich schlicht gehalten, aber durch die Detailgenauigkeit sieht es einfach besonders schön aus.
Der Einstieg in das Buch gelingt sehr fließend. Es gibt kurz ein paar wichtige Hintergrundinformationen die man später noch braucht, aber sonst kommt das Buch sehr schnell zum Punkt uns steigt fast augenblicklich in die eigentliche Handlung ein. Das Buch beginnt spannend und bleibt es auch durchgehend bis zum Ende. Allerdings kann man an dem Buch keine Steigerung erkennen. Das heißt, das Spannungsniveau bleibt immer ungefähr gleich und es gibt sozusagen keinen Höhepunkt an dem das Buch nochmal extra zulegt. Besonders schlimm ist das allerdings nicht, da das Niveau von Anfang an sehr hoch ist. Außerdem überzeugt die Autoein zusätzlich noch durch ihre kreativen Einfälle. Das beginnt schon bei der Grundidee des Buch, die sehr vielversprechend ist. Das Potenzial das diese Grundiee aufbringt wird auch sehr gut genutzt. Außerdem überrascht die Autorin mit Unvorherrsehbarem, was genau an den richtigen Stellen eingesetzt wird. Das Buch verbindet außerdem mehrere Qualitäten auf einmal. Es ist nämlich nicht nur unglaublich spannend, sondern ebenso herzlich, schockierend, überraschend und lässt den Leser mitfiebern. Da das Buch aber ebenso eine kleine Liebesgeschichte beeinnaltet hat der Aspekt des mitfühlens etwas zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Oftmal waren die gemeinsamen Szenen kurz und abgehackt, sodass man die Gefühle der Charaktere in diesen Momenten nicht so ganz miterleben konnte. Sonst waren die Personen wirklich toll. Es gab sowohl die Guten, als auch die Bösen und insgesamt ist eine sehr interessante Mischung zustande gekommen. Tella, unsere Hauptperson hat mir sehr gut gefallen. Man konnte sich mir ihr wirklich die meiste Zeit identifizieren und sie sehr gut nachvollziehen. Es gab zwar auch ganz viele andere tolle Nebenchataktere aber trotzdem erscheint Tella als die interessanteste Persönlichkeit. Vor allem auch, weil sie ein besonderes Verhältnis zu ihrem Pandorra hatte. Diese Idee hat mir zum Beispiel sehr gut gefallen, dass es die individuellen Pandorras den Kandidaten bei diesem Spiel helfen sollen. Diese Pandorras haben auch sehr viel rätselhaftes an sich, genauso wie im ganzen Buch viele Geheimnisse auftauchen. Besonders toll war dabei aber, dass nicht versucht wird, all diese Gehemnisse bis ganz zum Schluss zu bewahren sondern das man schon jetzt sehr viel über das erfährt, was hinter diesem tödlichen Spiel steckt.
Ebenso toll war auch der Schreibstil, der sich ganz leicht, locker und vor allem flüssig lesen ließ. Das Buch ist auch sehr einfach geschrieben, sodass man es sehr gut verstehen kann und somit auch gut folgen kann. Stellenweise war die Handlung etwas schnell, weshalb man auch sehr genau lesen musste. Aber selbst wenn man mal nicht alles so ganz mitbekommen hat,konnte man sich trotzdem wieder sehr schnell in die Handlung einfinden.


 

Fazit 
Das Buch überzeugt in jeder Hinsicht. Es hat manchmal kleinere Schwächen, die aber eher zu meckern auf hohem Niveau gehören. Deshalb war dieser erste Band desfinitiv ein würdiger Einstieg in die Reihe, die sehr vielversprechend klingt.



  
4,5/5

 
Vielen lieben Dank an den Cbt Verlag für dieses rezensionsexemplar ♥

 

17. Mai 2015

Rezension - Das unendliche Meer



Titel: Das unendliche Meer
Autor: Rick Yancey
---
Verlag: Goldmann [März 2015]
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
Reihe: Band 2/3
 


Inhalt 
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...

 
 

Meinung
Nachdem Band 1 gegen Ende hin ja noch wirklich gut wurde habe ich meine Hoffnungen in diese Fortsetzung gesetzt. Wenn man das Buch in der Hand hält wird man auf jeden Fall nicht enttäuscht. Wie schon Band 1 hat dieses Buch auch so ein schwarz-goldenes Cover, dass aber bei Licht in allen Regenbogenfarben wunderschön leuchtet. In dieser Hinsicht passt es also sehr gut, auch zum Vorgänger und spiegelt auch den Inhalt des Buches sehr gut wieder. Der Titel dagegen ist komplett unpassend. Das undendliche Meer wird ein paar Mal nur sehr kurz erwähnt und auch im übertragenen Sinn zeigt der Titel keine sinnvolle Verbindung zum Inhalt.
Der Einstieg fällt sogar relativ leicht, durch den spannenden und zugleich erschreckenden Prolog. Das wars das allerdings schon mit der Spannung. An sich kommt der Autor in dem Buch mit guten Ideen an, die auch sehr viel Potenzial zu einer guten Geschichte hätten. Doch daraus wird nichts gemacht. ganz im Gegenteil sogar. Die Geschichte ist lang und schleppend und kommt nicht voran. Am Ende ist man ungefähr da, wo man am Anfang auch war. Vor allem kann man in diesem Buch kein Ziel erkennen auf das hingearbeitet wird. Man hat immer nur das Finale der Trilogie vor Augen.
Außerdem wird die Spannung auch durch den ständigen Perspektivenwechsel genommen. In Band 1 gab es diese Perspektivenwechsel auch schon, aber da wusste man immer aus wesen sicht berichtet wird. Hier hingegen ist ziemlich unklar aus der Sicht von wie vielen Menschen berichtet wird, welches das sind und ob es sogar Zeitsprünge gibt. Manchmal kommt es einem durch diesen Sichtwechsel nämlich so vor als ob man sich jetzt auch in einer anderen Zeit befinden würde, doch ob das wirklich so ist frage ich mich auch jetzt noch. Das heißt, dass das Buch insgesamt sehr verwirrend ist und diese Unklarheiten lösen sich auch im weiteren Verlauf nicht auf. Dass das Buch dann nichtmehr spannend sein kann ist wohl offensichtlich. Außerdem ist es auch so das man endlich hofft mal ein bisschen mehr über dieses große Geheimnis zu erfahren. Es ist zwar schön, dass der Autor sich so viel für das große Finale aufheben will, doch man sollte den Leser nicht zu lange hinhalten, was hier leider gemacht wurde, da sonst einfach die Lust am lesen vergeht. Ab der Hälfte des Buches gab es dann eine vielversprechende Wendung, aus der allerdings genauso wenig gemacht wurde wie beim Anfang. Das Geschehen blieb grau und trostlos genua wie die Charaktere. Man kann sich gar nicht mit ihnen identifizieren geschweigedenn sie nachvollziehen. Außerdem lernt man sie auch gar nicht so gut kennen und sie durchleben keien Entwicklung. Vor allem aber bekommt man keinen Einblick in ihre Gefühle. Dadurch kann man eben auch nicht mittrauern, mitfiebern, mitlachen, etc.
Auch der Schreibstil hat mir, wie fast alles nicht gefallen. Es ist schwer irgendetwas wirklich richtig zu verstehen und auch mithalten zu können. Außerdem ist das Buch sehr emotionslos geschrieben und auch nicht sehr flüssig geschrieben sondern sehr stockend, weshalb man auch nur stockend vorankommt.     



Fazit
Die Grundidee ist wirklich sehr sehr gut, aber das Buch verschwendet viel zu viel Potenzial. Klar ist man natürlich auf das große Finale gespannt  und mit was für Ideen der Autor da kommt, aber noch ist es nicht so weit und dieser Band ist definitiv kein Buch, das einen neugieriger macht sondern dient eher als Lückenbüßer um die Zeit zu überbrücken. Außer dem Cover, das wirklich gut geworden ist, hat mir an dem Buch agr nichts gefallen.

  

2/5
 
Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares ♥
 

15. Mai 2015

Rezension - After Truth




Titel: After Truth
Autor: Anna Todd
---
Verlag: Heyne Verlag [April 2015]
Seitenanzahl:  768 Seiten
Preis: 12,99 (DE)  *klick*
Reihe: Band 2/4
 


Inhalt 
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

 
Meinung
Nachdem Band 1 mir ja eher durchschnittlich gefallen hat, ich mich aber trotzdem nicht von der Geschichte losreißen konnte, musste ich Band 2 einfach lesen. Man kann schon von anfang an sagen, dass diese Forstezung an manchen Stellen gelungener ist, aber wiederum an anderen Stellen schlechter als Band 1.
Aber erstmal beim Cover angefangen. Es ist nichts besonderes, aber da es eigentlich fast gleich ist wie die anderen Cover der Reihe passt es eigentlich ganz gut. Vor allem durch den grellen Farbton sticht das Buch unter vielen anderen besonders heraus. Obwohl das Cover nicht sehr beeindruckend ist, passt dafür der Titel so perfekt zu dem Buch wie es selten passt. Da dieses Buch hauptsächlich von den Geheimnisen und der Vergangenheit von Tessa und Hardin handelt und weniger als in Band 1 um die Leidenschaft ist der Titel ,,After Truth'' sehr zutreffend.
Der Einstieg in das Buch isr sehr leicht gefallen, denn die Story schließt direkt an das Ende von Band 1 an. Anders als im Vorgänger ist die Geschichte hier aus 2 Sichten erzählt worden. Nämlich aus Tessas aber auch aus Hardins Sicht. Allerdings wurde es nicht so aufgeteilt, dass jeder ein Kapitel abwechselnd erzählt, sondern die meiste Zeit berichtet Tess und ab und zu mal wieder Hardin. Das hat den großen Vorteil, dass man nicht ständig im Lesefluss unterbrochen wird durch diesen perspektivenwechsel, aber trotzdem lernt man die Gefühle und die Denkweise von beiden besser kennen. Vor allem bei Hardin hat das große Vorteile denn man lernt ihn so einfach viel besser kennen, als wenn nur Tessa von ihm berichten würde. Aus diesem Grund ist er auch viel liebenswerter geworden und nun kann ich auch nachvollziehen, warum jeder Hardin so toll findet. Auch Tessa kann man deshalb manchmal gut nachvollziehen und sich sogar stellenweise mit ihr identifiziren. Doch bei Tessa bewirkt es überwiegend das Gegenteil. Man sieht, dass sie sich eigentlich gar nicht so stark entwickelt hat und dass sie immer noch sehr naiv ist. Aber vor allem geht sie einem irgendwann auf die Nerven. Oftmals reagiert sie komplett über, in total unangebrachten Situationen und dann, wenn sie sich wirklich aufregen sollte, tut sie es nicht. Generell haben beide sehr gravierende Stimmungsschwankungen mit denen man einfach nicht klarkommen kann. Ihre Emotionen ändern sich oftmals so schnell und dann auch ohne eine Entwicklung dabei zu sehen. Dabei mithalten zu können und es auch nachzuvollziehen ist sehr schwer. Was man dieses Mal aber wirklich an Tessa schätzen muss, ist ihre Standhaftigkeit. Sie gibt Hardin nicht so schnell nach wie in Band 1 und dadurch verändert sich die Geschichte. Tessa verfällt Hardin nicht bei jeder kleinen Berührung, sondern nimmt die Probleme, die beide haben jetzt endlich mal ernst. Dadurch vermindert sich allerdings die Anzahl der Bett-Szenen nicht wirklich. Allerdings sind diese Szenen dieses Mal viel abgehakter und es taucht auch nie wirklich etwas Neues auf. Daran sieht man auch dieses ständig wieder auftauchende Schema ,,Streit-Sex-Versönung'' und durch diese abgehakten Bett-Szenen wirkt es so, als ob diese nur da wären um das Schema zu vervollständigen. Außerdem ist ist das Buch deshalb auch sehr vorhersehbar. Andererseits gibt es aber auch immer kleine unvorhersehbare Überraschungen, welche die Autorin geschickt eingebaut hat, um das Buch insgesamt ansprechender und interessanter zu machen. Diese Überraschungsmomente funktionieren eigentlich immer außer dann am Ende, wo nur versucht wurde das Ende irgendwie spannend zu machen, sodass man unbedingt weiterlesen muss. Doch da funktioniert es nicht so gut, da das Ende eher unrealistisch rüberkommt und es dabei auch kleine Logikfehler gibt, die aber im ganzen Buch vereinzelt auftreten. Insgesamt gibt es also viel was man an dem Buch kritisieren kann und deshalb sind diese fast 770 Seiten auch viel zu lang, aber trotzem gibt es auch etwas was das Buch dem ersten Band voraus hat. Zum einen sind da die Gefühlsgeladenen Szenen, bei denen die Emotionen richtig auf den Leser übertragen werden und zwar nur durch Worte. Besonders Hardin sagt manchmal Dinge die einen wirklich zum nachdenken bringen können. Außerdem gibt es auch noch viele humorvolle Stellen, die zwar erst später autauchen, aber diese Szenen haben mich wirklich oft dazu gebracht laut loszulachen. Vor allem werden diese Stellen durch neue Personen hervorgerufen. Ganz besonders durch Hardins Mutter, die man hier zum ersten mal richtig kennenlernt und die einem auch sofort sympathisch ist, weil sie einfach total liebenswürdig ist.
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen und man wird wieder sehr gefesselt, sogar wenn man das Buch gern zur Seite legen würde.
 

 

Fazit
Das Buch kann man wirklich als Hassliebe beschreiben. Weil es einen immer wieder zur Weißglut bringt und einen fast im selben Moment aber total berührt. Es gibt viele Dinge die schlechter sind als in Band 1, aber auch viele die deutlich besser gelungen sind. Besonders viel Abwechslung bringen vor allem die Nebencharkatere, vor allem die, die neu auftauchen, aber auch die, die man schon aus Band 1 kennt.

  

3,5/5


 
Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar ♥

 

3. Mai 2015

Rezension - After Passion




Titel: After Passion
Autor: Anna Todd
---
Verlag: Heyne Verlag [Februar 2015]
Seitenanzahl:  704 Seiten
Preis: 12,99 (DE) *klick*
Reihe: Band 1/4
 


Inhalt 
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meinung
Vermutlich gibt es momentan kein Buch das mehr gehypt wird, als dieses. Der Hype aus Amerika hat sich nun auch zu uns durchgerungen und wieso ich den Hype einerseits total nachvollziehbar finde, aber andererseits auch gar nicht, könnt ihr hier gleich lesen.
Erstmal ist es auf jeden Fall gut, dass das Buch von außen nicht schon direkt zeigt, dass es sich hier um eine New Adult Geschichte handelt. Das Cover ist so einfach gestrikt aber trotzdem sehr schön aber erst nachdem man den Klappentext gelesen hat, weiß man wovon das Buch eigentlich handeln soll. Auch der Titel gibt natürlich aufschluss darüber, um welche Art eschichte es sich hier handelt. Doch nicht nur deswegen mag ich den Titel sehr. ich finde auch, dass er den Handlungsablauf im Buch schon in einer gewissen Weise beschreibt und zwar sehr gut. Passion/Leidenschaft ist ein zentrales Thema im Buch, doch After/danach zeigt, dass die wichtigsten Momente in dem Buch eigentlich die sind, die danach passieren. Und das trifft auch zu 100% auf das Buch zu. Was man allerding mögen kann oder eben auch nicht ist der Name der Reihe, die sich ''After-Reihe'' nennt. Ob diese Zweideutigkeit nun beabsichtigt ist oder nicht, auch wenn man dabei wirklich kurz schmunzeln muss.
Der Einstieg in das Buch gelingt ziemlich gut. Dies wird vor allem durch die kurzen Kapitel sehr begünstigt. Auch der Schreibstil trägt viel dazu bei, dass man sich schnell in die Geschichte hineinfindet. Man fliegt nur so durch das Buch und die 700 Seiten wirken nicht so, als ob es wirklich so viele sind.
Die Idee des Buches ist ja nicht sehr neu. Braves Mädchen trifft Bad Boy. Allerdings ist das ja gar nicht so schlimm, weil man ja nichtimmer so leicht neue Ideen einfach so herzaubern kann. Und schließlich hat die Autorin das Buch ja auch immer wieder mit kleinen Überraschungen geschmückt, weshalb es auch gleich viel angenehmer wurde zu lesen. Der Ablauf in dem Buch ist eigentlich imer wieder der gleiche, weshalb 700 Seiten zu lang sind und man die Geschichte mehr hätte kürzen können, doch irgendetwas hat das Buch, was diese 700 genau perfekt macht.
Viele Bücher sind gut, aber ihnen fehlt das gewisse etwas. Dieses buch ist gar nicht so toll, aber es hat das gewisse etwas, weshalb man es nicht loslassen kann. Soagr nach beenden des Buches ist man total ferig von den 700 Seiten und man hat eigentlich genug, aber man muss trotzdem unbedingt weiterlesen.
Was das Buch die ganzen vielen Seiten lang am Leben hält, sind die verschiedenen Emotionen die hier alle aufeinander treffen. Das Buch ist immer auf eine bestimmte Weise sehr emotional, doch es sind immer ganz unterschiedliche Gefühle. Von Liebe&Erotik, bis Hass&Verzweiflung ist hier alles dabei. Vor allem dieser schnelle Wechsel zwischen zwei total unterscheidlichen Gefühlslagen bringt sogar Spannung in das Buch und man leidet, liebt und hasst zusammen mit den Charakteren.
Die Charaktere waren aber null nach meinem Geschmack. Zum einen ist da unsere Protagonistin Tessa. Sie ist ein absoluter Streber, doch das war gar nicht so störend. Was eigentlich dazu geführt hat, dass man sich mit ihr nicht so wirklich identifizieren kann ist vor allem ihre Naivität und auch die Art wie sie von ihrer Mutter abhängig ist. Sie entwickelt sich zwar riesig, aber in eine sowohl positive, als auch negative Richtung. Einerseits wird sie offener für alles und auch unabhängiger von ihrer Mutter und selbstständiger, wofür es mit 18 Jahren definitiv zeit wurde. Hier sieht man auch das sie manchmal nicht ganz ihrem Alter entsprechend handelt. Andererseits vertraut sie manchen Leuten zu schnell, hat ihren eigenen Dickschädel und denkt weniger über mögliche Konseqúenzen nach als vorher. Und obwohl man sie größtenteils gar nicht nachvollziehen kann gibt es aber trotzdem immer wieder so kleine Momente in denen man sich selbst wiederfindet. Hardin ist auch so eine Person die man schwer in Worte fassen kann. Auf jeden Fall kann ich nicht verstehen, wieso jeder Hardin so anhimmelt. Generell ist die Wahl der männlichen Charaktere in dem Buch ziemlich schlecht getroffen. Aber speziell zu Hardin muss man sagen, dass man ihm zwar so einiges durchgehen lassen kann, wegen seiner schlimmen Vergangenheit. In diesem Punkt ist seine Entwicklung auch sehr schön zu beobachten. Tessa bringt in dazu mehr aus sich herauszukommen und anderen Menschen vertrauen zu können. Doch trotzdem gibt es immer wieder diese Stellen an denen er besonders emotional wird. Anfangs kann man verstehen wenn er wütend wird und aufgrund seiner negativen Erfahrungen in der Vergangenheit bemitleidet man ihn sogar. Doch irgendwann wird diese Vergangenheit ständig als Ausrede dafür verwendet, dass er manchmal einfach Mist baut. Und irgendwann kann man das einfach nicht mehr akzeptieren und dann merkt man auch das er eigentlich gar nicht so leibenswert ist wie man anfangs denkt. Außerdem lernt er auch nicht aus seinen Fehlern. Die ständigen Streits zwischen Tessa und Hardin wiederholen sich so oft, doch trotzdem lernt er nie daraus und das ist mit der zeit wirklich nervig. Ein Charakter, der immer wieder Schung in das Buch brachte, ist Tessa Mutter. Sie ist total streng und kontrollsüchtig und deshalb wurde auch immer mal wieder von diesem Liebesthema abgeschweift, was aber positiv zu bewerten ist, da dadurch immer wieder neue veränderungen aufkommen.

 

Fazit
Das Buch ist positiv und negativ zugleich. Gar nicht toll waren z.b die Charaktere und ihre Entwicklung. Gut hingegen ist der angenehme Schreibstil, der trotz der klischeehaften Geschichte fesseln kann und die kleinen Überraschungsmomente die die Autorin gezielt an den richtigen Stellen einsetzt. Trotzdem wird die Handlung an manchen Stellen wiederholt und es gibt immer wider den selben Ablauf und irgendwann beginnen die Charaktere einen zu nerven. Trotzdem hat das Buch etwas spannendes und fesselndes was einen nicht mehr losslässt.  

  

3,5/5


 
Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar ♥

2. Mai 2015

[LESESTATISTIK] April/2015

Hey ihr Lieben :)
Wie war den der letzte Monat lesetechnisch bei euch?
Mein Monat war mein absoluter Rekordmonat !
Ich hab zwar auch einige Bücher für die Schule gelesen, die ich leidern nicht mehr, habe deswegen kann ich euch leider nicht mehr alle davon zeigen (weil ich die Namen nicht mehr weiß XD)

 
gelesene Bücher: 22


5/5                            4,5/5                           2,5/5

     
5/5                            5/5                            3/5

 

3/5                                3,5/5                           4/5


     
4/5                              4/5                          1,5/5    

   
4,5/5                           4,5/5                             3/5

      
2,5/5                             3/5

+ 1000 Stichworte zur Bundeswehr
+ Die Bundeswehr in der neuen Weltordnung
+ 3 weitere Bücher zur Bundeswehr

beendete Bücher: 22
weitergelesene Bücher: -
angefangene Bücher: 1
gelesene Seiten: 7510
gelesene Seiten Pro Tag: ~250,3
gekaufte Bücher: 0
abgebrochene Bücher: -
bekommene Bücher: 9
geliehene Bücher: 7
SuB: 48 Bücher


Also wie ihr sehen könnt hab ich diesen Monat viele wundervolle Bücher gelesen, aber meine Highlight waren:

  

 
Total enttäuscht ahben mich dagegen diese Bücher:

 

 
 
Wie war euer Monat? Wie viel habt ihr geschafft?
Euch noch einen schönen Tag♥